Anzeige

Vivid Money: Apple Pay nun verfügbar

Das deutsche Fintech Vivid Money ist bereits im Sommer gestartet. Das Basis-Modell ist hierbei für den Kunden kostenlos – inklusive Metall-Karte. Zum Start hatte man zum mobilen Bezahlen nur die Möglichkeit für Google Pay im Gepäck, stellte aber Apple Pay bereits in Aussicht.

Ab sofort haben nun auch Apple-Kunden die Möglichkeit zum Bezahlen über Smartphone oder Smartwatch, denn Vivid Money startet nun offiziell mit Apple Pay. Das Hinzufügen der Karte sowie die Nutzung funktioniert wie gewohnt. Bedenkt, dass sich die Kartennummer nicht auf der physischen Karte befindet, sondern sich diese über die App abrufen lässt. Zum Bezahlen wird eine Verifizierung über Face ID, Touch ID oder das Geräte-Passwort notwendig. Da man auf eine virtuelle Visa-Karte setzt, ist auch die Funktionalität für Apple Pay im Web, z.B. via Safari auf einem Mac gegeben.

Im letzten Beitrag hatte ich bereits eine kleine Zusammenfassung zu Vivid Money gegeben. Insbesondere die Möglichkeit für separate Unterkonten mit eigener IBAN sagten mir sehr zu. Neukunden stehen die Vivid-Prime-Vorteile (Cashback, etc.) für 3 Monate zur Verfügung. Die genauen Konditionen sind an dieser Stelle aufgeführt. Meldet ihr euch bei Vivid Money an, so steht euch mein Einladungslink zur Verfügung. Über diesen erhaltet ihr und auch ich nach einem anfänglichen Umsatz ab 20 Euro (in einer Zahlung & binnen einem Monat), 20 Euro in eure Stock-Rewards hinterlegt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Felix Frank

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Student auf Lehramt. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Mir gefallen die Funktionen der Fintech Konten ja ganz gut. Aber ich zögere noch, ein Konto zu eröffnen. Als primäres Konto wäre mir das zu unsicher, wer weiß, wie lange die Konditionen so bleiben, wenn sich das Geschäftsmodell sich als nicht tragfähig erweist. Das Gehaltskonto ändern ist dazu zu aufwändig… Und als weiteres Konto verschlechtert man sich unnötig den Schufa Score für ein paar nette Funktionen. So bleibe ich bei meinem kostenlosen Konto bei der Commerzbank.

  2. Habe auch die eMail bekommen, jedoch finde ich der App (aktuellste Version) keine Möglichkeit die Karte zu Wallet hinzuzufügen…

  3. Bei mir funktioniert das hinzufügen der Karte leider auch nicht. Weder in der app selbst,
    noch über den Umweg über die Wallet 🙁

  4. Bei mir hat es funktioniert.
    1. Vivid Money schließen
    2. Wallet App starten und Karte manuell hinzufügen
    3. Vivid Money App öffnet sich mit großem Banner auf der Startseite mit Infos bzgl. Apple Pay

    • Genauso hat es bei mir auch funktioniert. Die App scheint für das hinzufügen über die App noch nicht bereit zu sein. Da muss wohl noch ein Update kommen.

  5. Heute morgen bei Vivid angemeldet und warte jetzt seit Stunden das ein Platz bei der Verifizierung über IDnow frei wird.
    Scheint total überlastet zu sein. Habe wirklich noch nie solange gewartet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.