Virtualisierungssoftware: UTM 4.0 kann getestet werden

UTM war hier bei uns schon ein paar Mal Thema. UTM Virtual Machines ist ein Open-Source-Programm, mit dem man unter macOS virtuelle Maschinen ausführen kann. UTM Virtual Machines setzt hierfür auf das populäre QEMU. Alternativen im Bereich der Virtualisierungssoftware gibt es unter macOS einige, darunter VirtualBuddy, VirtualBox, Parallels oder VMware Fusion. Falls einer von euch gerne experimentiert: Die Entwickler haben die Beta von UTM 4.0 veröffentlicht.

Mehrere Bildschirme und Headless-Display werden jetzt für QEMU-Maschinen unterstützt. Nutzer können keine oder mehr Bildschirme sowie keine oder mehr eingebaute Terminalkonsolen konfigurieren. Unter macOS wird für jeden Bildschirm und jedes eingebaute Terminal ein neues Fenster erstellt. Unter iOS können Nutzer mehrere Fenster erstellen (iPad) sowie ein externes Display oder AirPlay (iPad oder iPhone) anschließen und jedem Fenster Ausgänge zuweisen. macOS Ventura führt neue Funktionen in das Virtualizations-Framework ein, das jetzt in UTM integriert ist. Anwender können jetzt GUI-Linux-VMs mit EFI-Boot erstellen. Die gemeinsame Nutzung der Zwischenablage und des Verzeichnisses funktioniert jetzt mit macOS Ventura-Gastsystemen. Rosetta x86_64-Emulation wird mit der Beta für Linux-VMs auf Apple Silicon unterstützt.

Wichtig ist: Die Entwickler raten dazu, vor dem Ausprobieren Backups der VMs zu machen. Sind diese mit Version 4.0 gestartet werden, gibt’s nämlich kein Zurück mehr.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Nur leider funktioniert mit den M1-macOS VM ja keinerlei Anmeldung bei iCloud und im AppStore. Somit kann man diese elementar wichtigen Dinge nicht benutzen. 🙁

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.