„Sherlock Holmes The Awakened“: Kickstarter-Kampagne zum Spiel von Frogwares

Der Entwickler Frogwares stammt aus der Ukraine, bzw. ist dort immer noch ansässig. Derzeit arbeitet man an einem Remake des Spiels „Sherlock Holmes The Awakened“. So ist Frogwares dann auch seit Jahren bekannt für seine Titel rund um den britischen Meisterdetektiv. Ich selbst habe die letzten Games dann auch alle gespielt – Double-A-Spiele mit Ecken und Kanten, die mir aber zugesagt haben. Nun geht Frogwares einen neuen Weg: Man möchte via Kickstarter Unterstützung für die Entwicklung einsammeln.

„Sherlock Holmes The Awakened“ lässt den titelgebenden Protagonisten auf den Cthulhu-Mythos treffen. Erscheinen soll das Remake 2023 für den PC, die PlayStation 5, PlayStation 4, Xbox Series X|S, Xbox One und die Nintendo Switch. Frogwares gibt dabei an, dass man seit über 20 Jahren Spiele entwickle, aber noch nie vor so großen Herausforderungen gestanden habe, wie aktuell durch den russischen Angriffskrieg. Viele Mitarbeiter des Studios verrichten aktuell im Militär ihren Dienst oder unterstützen Hilfsorganisationen. Der Rest versuche weiter der Arbeit nachzugehen, um zu zeigen, dass die Ukraine wirtschaftlich auch im Krieg ökonomisch nicht völlig stillstehen werde.

Das Ergebnis soll dann eben „Sherlock Holmes The Awakened sein“. Es ist dabei zwar ein Remake des gleichnamigen Titels aus dem Jahr 2007, fungiert aber zugleich als Fortsetzung zu „Sherlock Holmes Chapter One“. Man überarbeitet also die gesamte Geschichte des Originals und erweitert sie. Dabei stellt man natürlich alles auf komplett neue Grafik um und kredenzt auch neue Cutscenes sowie neue Spielmechaniken und Sidequests. Die gesamte UI wird überholt, es gibt neue Features und einen Wechsel zur Third-Person-Perspektive. Auch alle englischsprachigen Dialoge werden komplett neu aufgenommen. Dazu kommen neue Texte in vielen Sprachen.

Dabei wird „Sherlock Holmes The Awakened“ eine Semi-Open-World nutzen und an verschiedenen Schauplätzen wie dem viktorianischen London, New Orleans und Schottland spielen. Laut Frogwares würde man sich im Regelfall nicht an die Community wenden und das Projekt wie in all den Jahren zuvor selbst stemmen. Aufgrund des Kriegszustandes brauche man aber ein zusätzliches Sicherheitsnetz.

Solltet ihr an „Sherlock Holmes The Awakened“ Interesse haben, dann könnt ihr die Kickstarter-Kampagne hier unterstützen. Ab einem Mindestbeitrag von 35 Euro könnt ihr euch eine digitale Version des Spiels für die Plattform eurer Wahl sichern. Es bleibt natürlich das Risiko, dass das Projekt scheitert, das solltet ihr im Kopf behalten. Ich vertraue Frogwares da jedoch persönlich. Das Kampagnenziel von 70.000 Euro wurde dabei bereits erreicht. Bis zum 3. September 2022 läuft die Crowdfunding-Kampagne noch.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.