Verteilung der Betriebssysteme im September 2021

In ein paar Tagen, genauer gesagt am 5. Oktober, können sich viele schon Windows 11 auf ihren Computer herunterladen. Viele werden aber aufgrund der Systemvoraussetzungen aber auch auf der Strecke bleiben – wobei es für das TPM ein kleines Script gibt, welches die Voraussetzung wohl entfernen soll (Nutzung auf eigene Gefahr, Download rechts oben bei „Download ZIP). Da bin ich mal gespannt, wie das „große“ Upgrade so läuft, wobei Windows 11 ja doch nicht der allergrößte Umbruch ist, denn man sieht an vielen Ecken noch die Optik vergangener Jahre.

Aber um die soll es nicht gehen, sondern um die Verteilung der Betriebssysteme, die wir uns gerne mal anschauen. Windows 11 nutzen ja schon laut diverser Statistikdienste „viele“ Neugierige auf ihren PCs, wobei man da vielleicht auch einbeziehen sollte, dass es sich um virtuelle Maschinen handeln könnte.

Auf dem Desktop ist Windows nicht überraschend weiterhin vorne – so wie rein zahlenmäßig auch Android vor iOS steht. Aber wie sehen die aktuellen Zahlen von Statcounter vom September 2021 denn aus? Auf dem Desktop soll es wie folgt aussehen – da nutzen derzeit 75,4 Prozent aller Desktop-Rechner Windows. 15,93 Prozent aller Nutzer haben einen Mac, bei 3,74 Prozent weiß man nicht, was benutzt wird – und Chrome OS ist mit 2,59 Prozent knapp vor Linux, welches 2,33 Prozent der Desktop-Rechner nutzen. Nicht ungewöhnlich diese Verteilung, es schwankt in diesem Bereich nur minimal.

Schaut man sich das Geräte-übergreifend an, dann sieht es natürlich anders aus. Android hat 40,66 Prozent Anteil an Nutzern, die irgendwelche Seiten mit Statcounter-Tracker ansurfen, Windows kommt auf 32,3 Prozent. iOS kommt auf 15,97 Prozent, macOS noch auf 6,82 Prozent.

Zu guter Letzt der Blick auf den Browser – was macht der Firefox eigentlich? Da gab es ja massiven Nutzerschwund. Fakt ist: Gemessen von Statcounter auf dem Desktop hat man aufgeholt – Chrome bleibt natürlich weiterhin führend. Stimmen die Zahlen von Statcounter? Nun, das beste Bild wird vermutlich Google durch Analytics haben, aber auch Mozilla spricht von mehr aktiven Nutzern im September – knapp 210 Millionen Nutzer im September – im August waren es 196 Millionen.

Angebot
2021 Apple iPad Mini (8.3', Wi-Fi, 64 GB) - Violett (6. Generation)
2021 Apple iPad Mini (8.3", Wi-Fi, 64 GB) - Violett (6. Generation)
8,3" Liquid Retina Display (21,08 cm Diagonale) mit True Tone und großem Farbraum; A15 Bionic Chip mit Neural Engine
549,00 EUR
2021 Apple iPad (10,2', Wi-Fi, 64 GB) - Space Grau (9. Generation)
2021 Apple iPad (10,2", Wi-Fi, 64 GB) - Space Grau (9. Generation)
Beeindruckendes 10,2" Retina Display (25,91 cm Diagonale) mit True Tone; A13 Bionic Chip mit Neural Engine
379,00 EUR
Angebot
2021 Apple iPad Pro (11', Wi-Fi, 128 GB) - Space Grau (3. Generation)
2021 Apple iPad Pro (11", Wi-Fi, 128 GB) - Space Grau (3. Generation)
Apple M1 Chip für Performance auf dem nächsten Level; 5G für superschnelle Downloads und Streaming in hoher Qualität
−85,40 EUR 793,60 EUR

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Wie erklärt sich eigentlich, dass man von 3,74% der Nutzer nicht weiß, welches OS sie nutzen? Das sind immerhin mehr als hier Linux- oder ChromeOS-User angegeben werden.

    • Wahrscheinlich flüstern manche Browser welche die Privatshäre ernst nehmen nichts über die eigene Hardware an fremde Seiten.

    • Das mit dem „Wissen“ ist ohnehin so eine Sache. Das Ganze basiert ja nur auf der Auswertung von Server-Logfiles, wo der beim Aufruf einer Seite vom Browser gelieferte „User Agent String“ protokolliert wird. Es gibt zahllose Browser Extensions mit denen man den User Agent String seines Browsers nach Herzenslust verändern und verbiegen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.