Verbraucherzentrale Niedersachsen: Vermehrt Fake-Shops für Brennholz, Pellets und Co.

In der Energiekrise in Deutschland suchen einige Menschen nach Alternativen: Da kommt unter anderem wieder der Holzofen in Mode und viele Menschen suchen nach Angeboten für Kaminholz und Pellets. Klar, dass das nicht nur der Laie mitbekommt, sondern auch Kriminelle wittern hier ihre Chance. Denn vielerorts sind Brennholz und Pellets ausverkauft. Daher schießen online Fake-Shops wie Pilze aus dem Boden.

Die Verbraucherzentrale Niedersachsen mahnt daher, beim Kauf von Kaminholz und Pellets achtsam zu sein. Dabei ändern die betrügerischen Shops ständig ihren Namen, damit man ihnen nicht zu leicht auf die Schliche kommt. Angeboten werden dann vermeintlich lieferbares Kamin- und Brennholz zu mehr oder minder attraktiven Preisen. Wer eine Bestellung abgibt, ist aber sein Geld los und erhält keinerlei Ware.

Beispiele für Fake-Shops seien laut Verbraucherzentrale Niedersachsen aktuell etwa buhler-energie.com und bitterlich-brennholz.com. Beide „Shops“ verfügen gar über vollständiges Impressum. Sonst ist es ja das offensichtlichste Warnsignal, wenn jenes fehlt. Allerdings werden beide Websites nicht in Deutschland gehostet, sind erst seit kurzer Zeit online und schon mehrfach als Fake-Shops gelistet.

Hinweise zu aktuellen Fake-Shops gibt die Verbraucherzentrale Niedersachsen auch auf ihrer Website in der Rubrik „Vorsicht Falle“. Weitere Informationen dazu, woran Fake-Shops zu erkennen sind, finden ihr ebenfalls unter www.verbraucherzentrale-niedersachsen.de/fake-shops-enttarnen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

17 Kommentare

  1. Jap, sind mir auch schon diverse dubiose „Anbieter“ aufgefallen, die nur Vorkasse akzeptieren.
    Entweder Zahlung bei Bestellung mit Kreditkarte, Zahlung bei Lieferung, oder per Rechnung, sonst ist es mit Sicherheit ein Betrug.

  2. Ja wissen die denn alle nicht wie viel CO2 und Feinstaub bei der Verbrennung von Holz entsteht? Oder sollte dieser Aspekt den Leuten letzten Endes völlig egal sein, wenn die Wohnung droht kalt zu bleiben? Nach dem Motto das Szenario einer jahrelang angekündigten Klimaapokalypse zu vermeiden stellt das dringlichste Problem der gesamten Menschheit überhaupt dar, ein warmes Wohnzimmer ist aber im Zweifel noch dringlicher? Wer hätte das gedacht, wie schnell sich doch die Prioritäten so ändern und dann die Leute noch unvorsichtig werden lässt…

    • Die, auch grüne und Öko-, Propaganda hiess über Jahre, mit Holz zu heizen sei klimaneutral, Pelletöfen wurden (werden?) sogar gefördert.
      Feinstaub wurde totgeschwiegen (nur Kachelmann geht bei dem Thema hoch wie ein HB-Männchen). Woher soll also das Bewusstsein kommen?

      Und natürlich kommt zuerst das Fressen bzw. Wärme und dann die Moral, schauen Sie gelegentlich mal auf die (z.B. Maslowsche) Bedürfnispyramide. Um sich Moral und den Blick in die Zukunft leisten zu können muss man satt und warm sein. Das ist ein Grund (von mehreren), warum Umwelt- und Klimaschutz nur in den Industriestaaten wirklich gross geschrieben wurde.

      • Die Maslowsche Bedürfnispyramide müsste dringend einmal nach unten erweitert werden um die Grundbedürfnissockel WLAN-Verfügbarkeit und gesicherte Stromversorgung… 😉

    • Geldbeutel vor Gesundheit.
      Der dreckigste Winter seit 100 Jahren. Traurig.
      Gibt jetzt bereits Tage, wo man schwer lüften kann. Unglaublich.
      Viele wissen aber auch nicht, wie ungesund und Klimaschädlich Holzverbrennen ist.
      Ich wette hier kommen auch noch Kommentare, die ihr gemütliches Waldverbrennen im Wohnzimmer verteidigen.

      • Mein Ofen macht mir die Stube im Winter warm. Frieren finde ich sehr unattraktiv.
        Aber falls du mir eine Solaranlage nebst Wärmepumpe schenkst, verzichte ich gern auf das Holz.

        • Ja, ich würde dann auch eine nehmen. Ansonsten heize ich gerne weiter mit Holz oder der Ölheizung.

          Aber bald kommen ja auch Emissionsvorachriften für Beatands Kaminöfen

    • Wenn die Bevölkerung wohlhabend ist, dann kümmern die sich ganz automatisch um Umwelt etc. Wenn die Bevölkerung friert und nichts zum essen hat, dann ist die Umwelt sowas von egal. Das traurige ist, dass unsere Politiker es nicht begriffen haben, die Grünen voran.

      • Meinst du die Grünen, die gerade ihre Grundsätze über Bord werfen, damit wir im Winter heizen können?
        Oder die Grünen, die seit Ewigkeiten predigen, dass man auf erneuerbare Energien setzen muss, was dazu geführt hätte, dass wir die aktuellen Probleme in der Energieversorgung gar nicht (so stark) hätten?

    • Einfach mal die Silvester Ballerei sein lassen würde mehr bringen als nicht mit Holz zu heizen. Dürfte eine schneller erreichbares Ziel sein als dem Menschen an den Komfort zu gehen.

  3. Glaubt ihr ernsthaft der Klimawandel kann dadurch aufgehalten werden, dass wir Deutschen im Winter frieren und kein Holz verbrennen?
    Ein Blick nach Indien, Bangladesh, Brasilien oder China reicht um zu erkennen, dass er realistisch nicht aufzuhalten ist.

    • Was erlauben?

      – Du trägst Verantwortung für das Klima.
      – Unser und damit dein westlicher Lebensstil macht das Klima kaputt.
      – Andere können oder wissen es nicht anders, diese Haltung steht dir jedoch nicht zu.
      – Jedes Bisschen zählt, auch wenn Deutschland nur einen verschwindend geringen Anteil von ~2% hat.
      – Ohne Sarkasmus ist die Situation nicht mehr zu überwinden.

  4. Und, das Haus hier hat halt ne Pallett Heizanlage, ist ja schwer genug überhaupt ne Wohnung zu finden.

    Ich finde es eh untragbar das der Energiedeckel und Umsatzsteuersenkung nur für Gas/Fernwärme zählt wieso wird da eine Art bevorzugt?

  5. Es ist so zum Kotzen, wie hier einige den moralischen Zeigefinger schwenken.
    Werdet man erwachsen.
    Wir leben nicht in einer Kommune, sondern in einem Staat mit Regeln und Gesetzen.
    Solange wir uns daran halten, ist es die persönliche Freiheit, was man tut und auch womit man heizt.
    Bevor ihr also auf den Einzelnen verbal einprügelt, der versucht die Mehrkosten im Februar gering zu halten, Fahrt doch lieber mal nach Berlin und fragt, warum noch Autos mit 100+PS und 2+ Liter Hubraum und mehr als 5 Liter/100KM Verbrauch verkauft werden dürfen.
    Warum müssen Leute am Tag mehr als 100KM zur Arbeit pendeln und Amazon & Co verballern jeden Tag Millionen Liter Sprit, um Dir die 5ct billigeren Plastiklipse aus China für deine Gefriertüten vor die Tür zu legen.

    Alter Falter…ihr tut gerade so, als kaufen sich die Leute ihre Holzöfen auf dem Schwarzmarkt.
    Solange die im Baumarkt wie geschnitten Brot angeboten werden dürfen, werden sie gekauft und in Betrieb genommen.

    Den Fehler machen nicht die Menschen, die sich jetzt zu helfen versuchen.
    Den Fehler macht seit 20 Jahren die Politik, die sich von billigste Energie aus Russland abhängig gemacht hat, und ständig nur bis zur nächsten Wahl denkt.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.