VanMoof: Neue Service-Anlaufpunkte für E-Bike-Besitzer

VanMoof, der Hersteller von E-Bikes, erweitert sein Service-Netzwerk auf 50 Städte in den nächsten 6 Monaten im Zuge des globalen Rollouts. 14 Service-Hubs, kombiniert mit über 60 Partnerwerkstätten, antworten auf die steigende Nachfrage der rapide wachsenden Fahrergemeinschaft, so das Unternehmen. In Kombination mit einer intuitiveren App-Unterstützung und Ferndiagnoselösungen reagiere VanMoof auf die Bedürfnisse der Fahrer. Dies kommt zu einem entscheidenden Zeitpunkt für VanMoof, denn die Verkäufe der E-Bikes haben sich in den letzten 12 Monaten mehr als verdreifacht. Heute zählt VanMoof weltweit über 150.000 Fahrer, seit 2019 haben sich die Fahrerzahlen laut Unternehmen verfünffacht.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Wo kommt das Bild her?

  2. Leider ist der Support so unterirdisch und die Fahrräder technisch nicht ausgereift, dass man aktuell leider nur davon abraten kann. Zwei S3 gehabt, beide den selben Defekt – das eine nach einer und das andere nach zwei Wochen. Support seitens VanMoof echt eine Katastrophe! Das ging dann sogar so weit, dass wir über PayPal das Geld zurückgefordert haben und selbst da hielt es VanMoof nicht mal für erforderlich sich der Sache anzunehmen. Zumindest haben wir so den kompletten Kaufpreis erstattet bekommen. Die Räder sehen echt toll aus und wenn sie funktionieren, dann sind die auch echt richtig klasse, aber wenn mal was dran ist – und ich kenne bisher leider niemanden, der noch nicht auf den Support angewiesen war – dann ist man echt verloren.

  3. Na da bin ich mal gespannt! Hatte seinerzeit das S2 und war von der Hardware begeistert! Der Support war leider unter aller Kanone und auch der Grund wieso ich meinen Vertrag gekündigt habe. Inzwischen fahre ich ein Cowboy. Da hat die Hardware zwar kleine Fehler, aber der Service bügelt das alles aus. Da kommt der Support einfach auf Termin zu mir

  4. @Mats

    Wann war das in etwa? Angeblich sollen sie ja die Qualitätssicherung jetzt hinbekommen haben.

    • Die Räder kamen Ende August letzten Jahres. Das Drama begann dann Anfang September und bis wir das Geld zurück hatten, ging das bis Anfang Dezember. VanMoof hatte es in der ganzen Zeit nicht für nötig gehalten sich mal mit uns oder PayPal in Verbindung zu setzen. Im Januar 2021 bekam ich eine Mail, mit der Frage, was denn das Problem sei. Mal abgesehen davon, dass ein Rad schon zurückgeschickt wurde und die Probleme sowohl per Mail an den Support (haben mehrere Ticket-IDs dazu) und via PayPal mehr als ausreichend beschrieben wurden, hatte man nicht einmal festgestellt, dass wir das Geld für beide Räder längst zurück erhalten haben. Wenn ich mich in verschiedenen Foren so umschaue, habe ich nicht den Eindruck, dass man viel besser geworden ist. Die eigene Qualitätsprüfung vor Auslieferung funktioniert nicht gut, man ließt überall von ähnliche Problemen mit dem Motor oder Akku und der Support funktioniert auch nur mehr schlecht als recht. Wir bekommen morgen unsere Ampler-Bikes. Bin mal gespannt, wie die denn so sind.

      • Nach der Ampler Stout Probefahrt hätte ich fast bestellt, obwohl mich Curt eigentlich mehr gereizt hätte. Aber da muss man zwischen Gangschaltung und Riemen wählen, das perfekte Curt mit Riemen und Pinionschaltung gibt es ja leider nicht. Am Ende habe ich mir erstmal ein Spaß-Bike gekauft und das Pendel-Rad verschoben. Jetzt gibt es theoretisch zwar schöne Bikes mit Riemen und Schaltung, aber Lieferbar sind die alle erst zum Winter… also warten auf die 2022er Modelle.

        • Unsere Ampler Räder (2x Curt mit Riemen) wurden innerhalb von 3 Wochen geliefert. Auf das VanMoof S3 haben wir damals über 4 Monate gewartet.

  5. Der Service und das Tracking haben mich von VanMoof abgehalten. Bin im Moment mit meinem Bosch Pedelec sehr zufrieden.

  6. die qualität soll wohl besser geworden sein mittlerweile und im april kommt wahrscheinlich eine verbesserte version der 3er modelle raus. bin auch noch sehr unentschlossen ob ich es riskieren soll. gefallen tut mir das teil sehr gut und von der p/l ist es eigentlich auch voll okay – aber die negative beiträge speziell zur schaltung schrecken doch ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.