OnePlus spricht über das Display des OnePlus 9

Das OnePlus 9 steht vor der Tür. Technische Daten sind schon größtenteils bekannt. Auf der einen Seite durch Leaks, auf der anderen Seite hat der Hersteller selbst schon geplaudert. Gar nicht mal so schlecht, erfahren Interessierte im Vorfeld vielleicht schon etwas mehr über das Objekt der Begierde. Aktuell hat man bei OnePlus einen Deep Dive zum Display gegeben.

Das Display der kommenden OnePlus-9 -Serie verfüge über „die nächste Generation“ an Display-Technologie: Fluid Display 2.0. Es verfügt über eine A+-Bewertung von DisplayMate, QHD+-Auflösung, 10 Bit-Farbtiefe mit einer Milliarde Farben, HDR10+-Zertifizierung und automatische Farbtemperaturanpassung. Erinnert ein bisschen an das Display des Oppo X3 Pro, welches neulich vorgestellt wurde. Kann natürlich daran liegen, dass die beiden Firmen unter der Haube von BBK stecken und sich eine Forschungs- und Entwicklungsabteilung teilen.

Die hohe Bildwiederholrate (bis 120 Hz) ist ein Maximum, im täglichen Gebrauch kann man das Display weiterhin dynamisch anpassen lassen. OnePlus setzt auf die LTPO-Technologie (Low-Temperature Polycrystalline Oxide). Die Technologie schaltet automatisch auf die am besten geeignete Bildwiederholrate um, die dem auf dem Display ausgeführten Vorgang entspricht – von nur 1 Hz für Prozesse wie das Anzeigen von Fotos bis zu 120 Hz für intensive Spiele und Videos.

Dies bedeutet, dass bei statischen Inhalten die Anzeige nur einmal pro Sekunde aktualisiert wird, wodurch der Stromverbrauch erheblich reduziert werden könne. Falls jemand noch tiefer eintauchen möchte, der findet hier alle Informationen zum Display des OnePlus 9. Wie gut es wirklich ist, kann man sicher bei uns demnächst im ersten Eindruck lesen.

Angebot
Kabellose Beats Flex In-Ear Kopfhörer – Apple W1 Chip, magnetische In-Ear Kopfhörer,...
  • Magnetische In-Ear Kopfhörer mit automatischer Wiedergabe/Pause1
  • Bis zu 12 Std. Wiedergabe2
  • Ganztägiger Komfort mit Flex-Form Kabel und vier unterschiedlichen Ohreinsätzen

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Bin schon gespannt Auf euren Testbericht. Überlege, mir das Gerät zu kaufen, möchte aber erstmal Tests abwarten, da OP ja gerne overhyped.

  2. Deadringer says:

    Ist ja alles schön und gut, aber EDGE-Display…….oh Gott oh Gott
    Ich dachte mit dem 8T hätte man sich davon abgewendet.
    Wer brauch diesen unpraktischen Schei……

  3. Viel wichtiger und interessanter wäre das Sprechen über die Kamera. Hier hat OnePlus ja noch nie Oberklasse geliefert. Schön wäre ein OP, dass qualitativ mit Apple, Google und Huawei mithalten kann. Das alles zu einem gutem Preis und das OP9 kommt in die Tüte.

    • Das OP8 pro kann definitiv mit denen mithalten. Das einzige OP-Phone das ein gutes Kamerasystem hat. Das Problem ist eher die Software. Die Fotos sind SEHR GUT, könnten aber noch einen Ticken besser sein…

  4. Beta Peter says:

    wow qhd und 120hz mit 10 bit Farbwiedergabe und HDR 10+, krasse Sache…also genauso wie schon beim oneplus 8 pro

  5. Und wieder mit unsäglichem Loch/Drop/Punchhole/Notch im Display, nein danke.
    Auf ein weiteres Jahr mit dem 7Pro. 🙂

    • Beta Peter says:

      wie die Leute mit einem 5t oder 3t. Hab gerade meinen Akku gewechselt, läuft alles noch io. Ja du bist dann auch nicht die Zielgruppe. Guck mal bei asus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.