Anzeige

„Utopia“: Erster Trailer zur Neuauflage von Amazon Prime Video

Amazon hat den ersten Trailer zu der kommenden Serie „Utopia“ veröffentlicht. Dabei handelt es sich um eine Neuauflage der schrägen, britischen Serie aus dem Jahr 2013. Das Original hat mir „damals“ sehr gut gefallen, bei der Neuauflage bin ich bisher skeptisch gewesen – sie soll im Oktober 2020 bei Prime Video starten.

Leider kann der erste Trailer meine Skepsis nicht entkräften: Lebte das Original von seiner abgedrehten Electronica-Musik, der speziellen Optik mit vielen übersteigerten Farben und symmetrischen, kunstvollen Aufnahmen, so sieht der neue Trailer recht austauschbar und glatt aus.

Leider werden da meine Befürchtungen bestätigt und man hätte es nach meinem ersten Eindruck vielleicht lieber beim Original belassen. Acht Episoden soll die Neuauflage umfassen. Zum Vergleich unten mal der deutschsprachige Trailer des Originals, der im direkten Vergleich gut den Kontrast verdeutlicht. Welche Serie würdet ihr euch eher anschauen?

In „Utopia“ geht es um eine Gruppe von Comic-Fans, die sich auf die nur scheinbar fiktive Reihe „Utopia“ eingeschworen haben. Doch dann entdecken sie, dass hinter ihren Lieblings-Comics mehr steckt und die Welt vor einer ernsthaften Bedrohung steht. Können aus Normalos bzw. Nerds nun Helden werden?

Wie gesagt, meine Skepsis wurde durch den ersten Trailer eher verstärkt. Sind unter euch auch Freunde des Originals? Wie findet ihr den Trailer zum Remake?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Wir haben gerade das britische Original zu Ende geschaut. Ohne das Remake gesehen zu haben, bezweifle ich jetzt schon dass sie es einmal schaffen den grandiosen britischen Humor und Charme rüber zu bringen. Und wie du schon schriebst, die Musik war richtig gut und trug viel zur wiederkehrenden Stimmung bei. Dass es da überhaupt nach so kurzer Zeit ein Remake von gibt, klingt für mich zu sehr nach dem typisch amerikanischen Herangehen einfach alles selbst noch einmal nach dem eigenen schlechteren Schema zu kopieren – schließlich ist alles von „außen“ automatisch Humbug. Dabei kommt halt aber immer generische Grütze raus.

    • André Westphal says:

      Manchmal gelingt ja auch ein ganz gutes Remake, aber hier sieht der Amazon-Trailer mir viel zu sehr nach Standardkost aus. Da fehlt auch der visuelle, schräge Stil des Originals – vom Soundtrack eben auch ganz zu schweigen. Kann natürlich im Trailer täuschen, aber meine Hoffnungen sind da eher gebremst.

      Die britische Serie fand ich halt auch super, mit verhältnismäßig wenig Budget, har man da echt eine tolle, eigenständige Serie gezaubert.

  2. Ein bisschen viel Amerikahass in diesem Beitrag. Was ist denn mit Stromberg, Deutschland sucht den Superstar, Germany’s next Topmodel oder das furchtbare „Hilfe, meine Familie spinnt“. Die Liste ließe sich noch leicht fortsetzen.

    • Na, das sind Beispiele schlechter Kopien von schlechten US-Originalen 😉

      • André Westphal says:

        Wobei Stromberg ja vom britischen Office inspiriert wurde – musste dann ja auch zum Abspann hinzugefügt werden „Inspired by“ :-D. War aber trotzdem auch eine der wenigen, guten dt. Serien.

  3. ich würde mir beide ansehen… mochte beide Trailer

  4. Hatten das Potential was Eigenes, vielleicht auch Gutes, zu machen.
    Sieht mir aber nach nur einer Hollywood Version des Originals aus.
    Mehr Explosionen, mehr Effekte.. dafür weniger von allem, was die Serie gut gemacht hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.