Unwort des Jahres 2007

Mittlerweile geht die Sammlung der Wörter, die zur Auswahl zum Unwort des Jahres 2007 stehen, in die heisse Runde. Seit 1991 werden Unwörter gewählt – im Gegensatz zu den Wörtern des Jahres – die gibt es seit 1972. Was ist euer Unwort des Jahres 2007? Ich bin für Bundestrojaner. Die Unwörter des Jahres sahen in der Vergangenheit übrigens so aus:

1991: ausländerfrei
1992: ethnische Säuberung
1993: Überfremdung
1994: Peanuts
1995: Diätenanpassung
1996: Rentnerschwemme
1997: Wohlstandsmüll
1998: sozialverträgliches Frühableben
1999: Kollateralschaden
2000: national befreite Zone
2001: Gotteskrieger
2002: Ich-AG
2003: Tätervolk
2004: Humankapital
2005: Entlassungsproduktivität
2006: Freiwillige Ausreise

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

5 Kommentare

  1. Wie wärs denn mit „Abmahnwelle“?

  2. Das Wort des Jahres steht schon mal fest 😉
    http://www.focus.de/wissen/wissenschaft/sprache_aid_228604.html

    „Klimakatastrophe“

  3. ich bin für die Aufnahme meines Wortes “ buckliges Rindviech“ in der Liste *lach

  4. Vorratsdatenspeicherung wär mein Favorit

  5. Aufenthaltsgenehmigung.