Unfade: Neue App will eure analogen Fotos digitalisieren

Unfade LogoDie Macher der App Scanbot bringen eine neue App auf den Markt, deren Potential sicher groß ist – wenn auch der Markt schon von anderen Playern beackert wird. Unfade heißt die App und sie möchte eure analogen Fotos in das digitale Format bringen. Hierfür gibt es ein Dutzend Lösungen, von speziellen Scannern bis hin zu diversen Apps. Unfade setzt laut Aussagen der Macher auf Scanbots Technologien bei der Erkennung von Bildern, um das Digitalisieren so einfach wie möglich zu machen. Nutzt man die App, so merkt man das auch. Fotos werden automatisch geschossen und begradigt. Ein intelligenter Farbfilter versucht, verblassten Fotos mehr Pep zu verleihen, beziehungsweise die Bilder natürlich wirken zu lassen.

unfade 1

Bild über dieser Box: 1985 – ich mit 8 Jahren. Rechts das automatisch von Unfade bearbeitete Bild, links das Original. Persönliche Meinung dazu: das bearbeitete Bild wirkt auf mich natürlicher.

Gescannte Bilder müssen nicht von euch umständlich sortiert werden, vor einem Scanvorgang könnt ihr ein Album einlegen und direkt losscannen. Fotos müssen nicht einmal aus einem klassischen Album herausgeholt werden, einfach Smartphone-Kamera draufhalten, fertig. Hierbei muss man natürlich beachten, dass man im besten Fall Reflexionen vermeidet. Also kein direktes Licht von oben oder irgendein Schutz des Albums, der das Tageslicht drum herum stark reflektiert. Neben einer Automatik kann der Nutzer ein Bild auch selber zuschneiden oder den Filter für die Farben nicht anwenden.

IMG_3005

Bild über dieser Box: War in einem Album, wurde nicht korrekt erkannt, wie die Markierungen der Unfade-App zeigen. Hier kann der Nutzer dann manuell nachlegen.

In meinen ersten Tests funktionierte die App recht gut – zumindest bei Fotos, die ich aus meinem Album kramte. Schwierigkeiten  hatte die App bei harten Abgrenzungen, wenn beispielsweise ein Objekt auf dem Foto ist und dazu eine Wand oder ähnliches, dann dachte die App, dass die Wand das Ende des Bildes markiert, was aber definitiv nicht der Fall war. Wenn das häufig vorkommt, dann kann das schon nerven, weil einfach Teile eines Fotos fehlen.

Wird ein Foto gar nicht bei der Live-Nutzung erkannt, so kann man zumindest hinterher manuell neu erkennen lassen oder per Hand beschneiden. Bei dunkleren Fotos sollte man vielleicht darauf achten, dass der Untergrund nicht auch dunkel ist, sonst hat die Bilderkennung ein paar Schwierigkeiten. Initial will man für diese App 4,99 Euro haben. Das muss man sich als Nutzer selbst durchkalkulieren. Letzten Endes nimmt die App auf Wunsch ein Foto nach dem anderen auf, ihr braucht quasi nur das Album umblättern oder das nächste Foto hinlegen.

unfade 2

Bild über dieser Box: Blick in die App – in ein Album mit gescannten Bildern. Der Nutzer bekommt schnell eine Übersicht, kann Fotos hinzufügen, bearbeiten (Zuschneiden, ohne Filter, drehen oder löschen). Auch ein Export in andere Apps ist machbar.

Das Bearbeiten am iPhone ist so auch flott erledigt und geht gefühlt schneller als wenn ich das alles durch die Tools bei Google Fotos laufen lassen. Alternativen sind sicherlich Pic Scanner oder Heirloom, erstes funktionierte in meinem Test nicht zufriedenstellend, zweite App benötigte einen Account, funktionierte also nicht rein lokal. Alternativ kann man als Nutzer natürlich schauen, wie gut man mit existenten Scanner-Apps hinkommt.

Falls ihr eure alten Fotos gescannt habt, dann könnt ihr ja mal verraten, wie ihr es macht. Ich denke, dass man da bei großen Fotomengen auf jeden Fall auf Automatismen zurückgreifen sollte.

Foto Scanner Pro: Scanne Alben
Foto Scanner Pro: Scanne Alben
Entwickler: doo GmbH
Preis: 7,99 €
  • Foto Scanner Pro: Scanne Alben Screenshot
  • Foto Scanner Pro: Scanne Alben Screenshot
  • Foto Scanner Pro: Scanne Alben Screenshot
  • Foto Scanner Pro: Scanne Alben Screenshot
  • Foto Scanner Pro: Scanne Alben Screenshot
  • Foto Scanner Pro: Scanne Alben Screenshot
  • Foto Scanner Pro: Scanne Alben Screenshot
  • Foto Scanner Pro: Scanne Alben Screenshot
  • Foto Scanner Pro: Scanne Alben Screenshot
  • Foto Scanner Pro: Scanne Alben Screenshot
  • Foto Scanner Pro: Scanne Alben Screenshot
  • Foto Scanner Pro: Scanne Alben Screenshot
  • Foto Scanner Pro: Scanne Alben Screenshot

 

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

20 Kommentare

  1. Gibt es sowas nicht auch für Android? Hat jemand eine Empfehlung?

  2. Crasht auf meinem iPhone 6 leider direkt nach dem Start. Auch neu installieren bringt nichts. Schmiert nur dann nicht ab, wenn ich am iPhone den Flugmodus einschalte!

  3. Mobile Lösungen taugen meiner Meinung nach nur für spontane Einsätze.
    Auch wenn es mehr Arbeit ist, arbeite ich lieber stationär mit Scanner, PC und brauchbarer Software. Da kann man einfach bessere Ergebnisse erzielen, bzw. vielfältiger nach eigenen Vorstellungen hantieren. Und ich habe ggf. die unbearbeitete Version des Fotos auf der Festplatte.
    Sehe ich bei Dokumenten übrigens ebenso. Insgesamt wohl am meisten deshalb, weil ich die Bearbeitung solcher Daten an mobilen Geräten zu friemelig finde.

  4. Artikel gelesen und nebenher schon darauf gefreut und dann… nur ein Link zu iTunes 🙁

    Vllt. noch den Titel anpassen oder im ersten Satz erwähnen 😉
    Danke

  5. Unfade: Neue App will eure analogen Fotos digitalisieren
    25. Mai 2016 Kategorie: iOS

  6. iphone 6s , stürzt ab

  7. Klingt gut, aber 4,99€ zum testen ist mir zuviel…

  8. Es wissen immer noch zu wenig Leute dass man App-Einkäufe selbst bei Apple stornieren kann https://reportaproblem.apple.com/

  9. Zu teuer, der Preis wird mit Sicherheit auf 2,49€ fallen und sie wird zwischendurch mal gratis oder für 0,99€ im Angebot sein. Schließlich ist die App auch nicht viel anders als Scanbot und Konsorten.

    Und meiner Meinung nach macht so eine App nur für gelegentliche Nutzung Sinn, da allerdings kann ich auch eine der vielen vorhandenen Scan-Apps nehmen und unter Fotos die Farben bei Notwendigkeit bearbeiten. Wenn ich Fotos wirklich in akzeptabler Qualität digitalisieren will, werde ich einen (Bild)-Scanner brauchen. Ich hab einen. Damit sind schnell und in guter Qualität auch hunderte Fotos einscannbar. Die landen auf einer SD-Karte und lassen sich dann einfach am PC/Mac importieren. Das Ding gabs für 25€ runtergesetzt bei ALDI.

  10. Gibt es hierfür auf dem Markt einen iPhone-Halter? Ich stelle mir das bei vielen Fotos sonst sehr anstrengend vor. Hat jemand eine Empfehlung?

  11. „Artikel ist zur Zeit nicht im deutschen App Store erhältlich“

  12. Egal ob iPhone oder billige NoNames mit anderen Betriebssysteme. Für Notfallrettungen mag die Idee ja gut sein, aber mein ?? Jahre alter Scanner übernimmt jedes alte ausgedruckte Foto in einer deutlich besseren Qualität.
    Mir wäre ein Windows Tool lieb, dass dann ähnlich wie diese App die Bilder automatisiert ausschneidet und ggf. Farben verbessert, kennt da jmd. eines?

  13. Heiko Bernhörster says:

    Für Android suche ich gerade eine solche App. Ist eine Android Version geplant? Kenn jemand Alternativen für Android?

    Heiko

  14. Hi. Danke für euer Interesse. Die App ist gleich wieder verfügbar. Leider haben wir einen Bug in den 5 Code-Zeilen, die wir vorher nicht testen konnten. Das tut uns sehr leid. Wir hoffen, dass ihr später trotzdem viel Spaß mit der App habt.

  15. Hab in der Vergangenheit schon öfter das eine oder andere alte Kindheitsfoto aus dem Album der Eltern eingescannt. Da finde ich ne App gut, denn dier beste Scanner ist der, den ich dabei habe. Habe da die Erfahrung gemacht, dass „Tiny Scanner“ die mit Abstand besten Ergebnisse liefert. Aber danke für den Tip, Caschy!

  16. Photomyne – ist auch eine App, die das abdeckt.

  17. Unter Android nutze ich den CamScanner. Habe damit bereits einen riesigen Batzen an analogen Fotos digitalisieren können.

  18. Gekauft und enttäuscht gewesen. Als großer scanbot Fan muss ich sagen leider.
    Neben dem airplane Modus Bug haben mich vor allem zwei Dinge gestört
    – zu wenig Eingriff in die Optimierung möglich (Filter / kein Filter)
    – die Qualität der Fotos nach dem Export in die Bibliothek war bescheiden (weniger als 2MP). Wollte unfade zum scannen nehmen und dann auf den Mac exportieren und dort noch Kratzer und ähnliches entfernen

    Vielleicht kommt ja noch mehr, würde mich freuen

  19. @all hier, die die methode des Scanners empfehlen: wie macht ihr es eigentlich, wenn ihr noch alte Alben habt, die fest in Fotoalbums eingeklebt sind? abgesehen von der Nutzung durch eine Smartphone app, sehe ich nicht allzuviele alternativen, wie man sonst dicke Alben, die 2 oder 3 Kilo schwer sind, und ziemlich dick und unhandlich, die fotos darin zu digitalisieren. Ausser sie rauszureissen, und das will ich auch nicht. die uralten Negative hab ich auch nicht mehr. Also sind die eingeklebten Fotos abzuscannen eigentlich meine einzige Alternative, oder?

  20. Die Android-Version soll im Herbst herauskommen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.