Umfrage März 2015: Smartwatches und Tracker

Der Monat ist ein wenig in die Tage gekommen und doch haben wir nicht die Umfrage des Monats vergessen, die ihr wie immer in unserer Sidebar der Seite findet. Wir wollten mit der aktuellen Umfrage abwarten, bis die Apple Watch vorgestellt wurde, die Preise und Funktionen letzten Endes stehen. Doch bevor wir zur neuen Umfrage kommen, lasst uns schnell auf die alten Ergebnisse eingehen.

apple watch

In der Februar-Umfrage ging es um personalisierte Werbung und um die neuen Facebook AGB, die ich hier einmal erklärte. 4740 Stimmen wurden abgegeben und die meisten Nutzer sind sich anscheinend einig, was personalisierte Werbung und die neuen AGB angeht. 1930 Stimmen sprachen sich gegen die neuen AGB aus, satte 1875 Stimmen sagten, dass sie Facebook gar nicht nutzen würden. Lediglich 643 Nutzer sagten aus, dass sie mit den neuen AGB keine Probleme haben. In Sachen personalisierter Werbung sprachen sich 987 Stimmen dagegen aus, lediglich 537 Stimmen meinten, dass sie die personalisierte Werbung gut finden.

PebbleTime_Steel_03

Die neue Umfrage dreht sich nun um Smartwatches. Wir haben beispielsweise Android Wear, dann Lösungen wie die Pebble oder die Pebble Time, dazu viele Fitnesstracker und nun eben die Apple Watch.

Und deshalb lautet die Frage, welche der möglichen Lösungen ihr gut findet, anschaffen würdet oder gar selbst einsetzt.

Smartwatches & Tracker

View Results

Loading ... Loading ...

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

19 Kommentare

  1. Miband – konkurrenzlos günstig, mega Akkulaufzeit, Schlaftracker, Schrittzähler & Benachrichtigungen – was will man mehr?

  2. Also als Fitnesstracker schwöre ich auf mein Fitbit Zip. Klein und leicht an Sporthosen befestigt. Gerade bei einem Fußballspiel kann ich keine Uhr tragen, ein kleiner Tracker an der Hose stört da aber nicht.
    Bei Smartwatches setze ich auf Android Wear, habe daher dafür gestimmt.

  3. sehe keinen wirklichen Nutzen der die Anschaffung rechtfertigen würde, zumal bei dieser jungen Technik in den nächsten Jahren noch deutliche Sprünge zu erwarten sind und meine Fossil Armbanduhr altert nicht so schnell 😉

  4. Ich halte das alles für ganz großen Schwachsinn… Aber, jeder darf selbst entscheiden.
    Ich investierte lieber in mein Eigenheim. Da bekommt man für 500€ zB ein kleines Gartenhaus oder für den Preis einer Smartwatch mit bissi Leder eine neue Markise.

  5. Hab mein Miband für 10€ und brauch ehrlich gesagt auch nicht mehr. Beim Sport ist das Smartphone für die wirklich relevanten Sachen dabei (Freeletics App, GPS-Tracker fürs laufen) und mein Miband zählt bei Bedarf die Schritte am Tag (nette Spielerei, bringt mir eigentlich nichts und könnte auch das Smartphone machen), überwacht die Schlafphasen (auch nur eine Spielerei die mir nicht hilft, jedenfalls wüsste ich nicht wie) und – und genau wegen diesem Feature will ich das Gadget nicht mehr missen – es weckt mich oder meine Freundin morgens durch ein sanftes Vibrieren. Das ist an Tagen wo der andere Ausschlafen kann / will sehr hilfreich, weil der andere nicht durch einen Weckton belästigt wird.

  6. Chrissi S. says:

    Ich warte sehnsüchtig auf mein Mi Band…

  7. Für mich haben die Uhren keinen Nutzen: News, Termine, Uhrzeit, Wetter und andere nützliche Apps nutze ich entweder auf MacBook oder iPhone. Sicher, mal schnell auf die Uhr gucken, wie das Wetter ist, oder einen Kontakt suchen und anrufen usw. – aber das mache ich mit meinem Allrounder oder Mehrkönner Smartphone noch besser. Ich spare vielleicht den Griff zur Tasche und den Unlock per Touch ID.

  8. Das würde mir auch noch fehlen das ich neben meinem Telefon auch noch meine Uhr jeden Abend laden darf. Nein danke. Meine 20 Euro Casio-Uhr läuft 10 Jahre mit einer Batterie und sagt mir wie spät es ist. Mehr verlange und erwarte ich nicht von einer Uhr. Und das was Apple da grade mit den Uhren macht ist für mich soweit weg von gut und böse das ich da eientlich nur desinteressiert den Kopf schütteln kann. Die werden sicher einen Markt finden für eine 1000 Euro Smartwatch aber die Mehrheit wird so eine Preispolitik vermutlich ablehnen.

  9. Irgendwie kommt mir das sooo bekannt vor. Interessantes Interview, aber noch besser sind die Kommentare:

    http://www.spiegel.de/netzwelt/mobil/nokia-reaktion-auf-apples-iphone-wir-haben-ein-jahr-vorsprung-a-458742.html

  10. yup
    1000 Euronen für ne „Uhr“, die das Gleiche zeigt, wie mein Smartphone auch könnte…und, wie ein Vorredner schon sagte, noch ein Stromnuckler in der Nacht…
    (und meine knapp 20jährige mechanische ORIS macht ihren Job dermassen gut – sogar ganz ohne Batterie) 😀

  11. Hätte Interesse am Microsoft Band 🙂

  12. Ich nutze seit über einenm Jahr eine Pebble und habe mir die neue Pebble Time über Kickstarter bestellt. Die Pebble ist ne nette Smartwatch und das schöne daran sie funktionier Plattformübergreifend. Und der Akku hält eine Woche 🙂

  13. Meine derzeitige Uhr ist eine G watch r. Habe sie geschenkt bekommen und war zu Beginn sehr skeptisch. Inzwischen habe ich sie lieben gelernt: Als Fitness-Tracker ist sie zwar eher unnütz, aber um zu sehen dass ich fit bin brauche ich auch keine Uhr. 😛 Ansonsten erleichtert sie mir den Tag spürbar. Ich weiß im Treppenhaus durch einen Blick auf die Uhr in welchem Raum mein nächster Termin stattfindet, in wie vielen Minuten er beginnt und wann er endet. Führt dazu, das ich mein Handy wesentlich seltener in der Hand habe. Akkulaufzeiten sind top, bei meiner Nutzung hält die Uhr locker 2 Tage, im Energiesparmodus (Zeit wird nicht permanent angezeigt) gehen sogar bis zu 4 Tage. Da schwächelt mein Nexus 4 schon deutlich früher 😉
    Zum Empfangen und Lesen von Nachrichten ist auch das kleine Display absolut ausreichend, wenn die Antwort länger werden soll, nimmt man eben das Handy kurz raus.
    Zudem lese ich gerne zwischendurch Spiegel online im Browser der Uhr, lasse mich auf dem Fahrrad navigieren oder spiele eine Runde Tictactoe 😀
    Das Beste (zum Schluss): Das personalisierbare Watchface: Ob es ein Foto von einem besonderen Menschen ist, vom Sommerurlaub oder einfach ein lustiger Spruch: der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt – eine persönlichere Uhr kann ich mir nicht vorstellen.

  14. @Lars

    Alles gesagt!!! Ich tausche in deinem Kommentar „G watch r“ mit „Sony Smartwatch 2“ und alles passt.

    Wenn sich Technik durchsetzen soll, muss es ein paar Irre geben, die den Kram austesten. 🙂

  15. Ich nutze eine AW 414 go und bin vollauf zufrieden. Volle Smartphone Funktionen unter Andorid 4.2. Läuft super und geht alle 2 Tage in die Ladestation.

  16. Carsten von Skrbensky says:

    Ich habe mich für die Active Pop von Withings entschieden. 8 Monate Batterielaufzeit ist prima und mehr als einen Schrittzähler, Vibrationswecker und Schrittzähler brauch ich nicht. Fehlt nur noch der Wecker in Kombination mit Schlafanalyse. Das Weckt einfach besser.

  17. Karsten LE says:

    Miband. Mehr brauche ich nicht. Weniger wäre blöd. Akkulaufzeit mehr als alltagstauglich. Preis/Leistung – unfassbar. App – einfach und intuitiv einstell- und benutzbar.
    Ein sehr guter Einstieg in das Thema Wear – mag man das Teil nicht – verschenkt man es, ohne wirtschaftlichen Schaden.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.