Google bringt Kunst auf Android Wear

Es gibt für Android Wear unzählige Watchfaces, also Zifferblätter, um das Aussehen der Smartwatch auf die eigenen Vorlieben anzupassen. Nun kommt auch Google mit eigenen Watchfaces ums Eck und bringt euch richtige Kunst auf die kleinen Begleiter. Street Art watch face, so der Name der App, bringt Streetart aus dem Google Art Project auf eure Android Wear Smartwatch.

Street Art watch face
Street Art watch face
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos
  • Street Art watch face Screenshot
  • Street Art watch face Screenshot
  • Street Art watch face Screenshot
  • Street Art watch face Screenshot
  • Street Art watch face Screenshot
  • Street Art watch face Screenshot
  • Street Art watch face Screenshot
  • Street Art watch face Screenshot
  • Street Art watch face Screenshot
  • Street Art watch face Screenshot

Hier findet man Arbeiten von Aitch, Andre Fernandes Trindade, Cheko, DRAW, Drawing Jesus, Erik Otto, Gemeniano Cruz, God Mess, Hugo Lucas, Katch, L Is Not An Artist aka Luísa Cortesão, Mariana Dias Coutinho, Mercedes deBellard, Mercedes deBellard & Cheko, Nark, Nicolae Negura, Paulo Arraiano, Pedro Batista, Phibs, Reach, Samina, Slap, Sublinismo & Cheko, Tamara Alves & José Carvalho, The Empty Belly, Tinta Crua und Will Barras vor. Sieht schick aus – wer das Ganze einmal ausprobieren will, der kann sich die App ja installieren (danke Michael!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

2 Kommentare

  1. Schöne Hintergrundbilder, wobei ich im Moment bei den Pilzen stehen geblieben bin. Bin mir nicht sicher wie und wo man die Bilder ändern kann. Aber ansonsten eine nette Sache 🙂

  2. Schrecklich, dass dieser Vandalismus ständig so verharmlost wird.
    Dass diese „Künstler“ regelmäßig sich und andere in Gefahr bringen und fremdes Eigentum verschandeln, kann einem ja egal sein.
    Hauptsache ein neues „Watchface“ auf der Uhr…