Anzeige

Google bringt Kunst auf Android Wear

Es gibt für Android Wear unzählige Watchfaces, also Zifferblätter, um das Aussehen der Smartwatch auf die eigenen Vorlieben anzupassen. Nun kommt auch Google mit eigenen Watchfaces ums Eck und bringt euch richtige Kunst auf die kleinen Begleiter. Street Art watch face, so der Name der App, bringt Streetart aus dem Google Art Project auf eure Android Wear Smartwatch.

Street Art watch face
Street Art watch face
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos

Hier findet man Arbeiten von Aitch, Andre Fernandes Trindade, Cheko, DRAW, Drawing Jesus, Erik Otto, Gemeniano Cruz, God Mess, Hugo Lucas, Katch, L Is Not An Artist aka Luísa Cortesão, Mariana Dias Coutinho, Mercedes deBellard, Mercedes deBellard & Cheko, Nark, Nicolae Negura, Paulo Arraiano, Pedro Batista, Phibs, Reach, Samina, Slap, Sublinismo & Cheko, Tamara Alves & José Carvalho, The Empty Belly, Tinta Crua und Will Barras vor. Sieht schick aus – wer das Ganze einmal ausprobieren will, der kann sich die App ja installieren (danke Michael!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Schöne Hintergrundbilder, wobei ich im Moment bei den Pilzen stehen geblieben bin. Bin mir nicht sicher wie und wo man die Bilder ändern kann. Aber ansonsten eine nette Sache 🙂

  2. Schrecklich, dass dieser Vandalismus ständig so verharmlost wird.
    Dass diese „Künstler“ regelmäßig sich und andere in Gefahr bringen und fremdes Eigentum verschandeln, kann einem ja egal sein.
    Hauptsache ein neues „Watchface“ auf der Uhr…

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.