Umfrage des Monats Oktober: Nutzt du eine Sicherheitslösung?

Fotolia_90674072_S_copyrightEin neuer Monat ist da. Der Oktober – langsam wird es kalt und die Kastanien ballern auf die Autos. Ein neuer Monat ist auch immer daran Schuld, wenn wir die Umfrage des Monats starten. Im letzten Monat ging es um die Zufriedenheit rund um Windows 10. Diese Umfrage fand im September statt und eine entsprechende Auswertung haben wir schon hier in einem separaten Beitrag festgehalten. Kurzum: das System bekommt gute Noten, 63 Prozent der Nutzer gaben Windows 10 von Microsoft die Note „gut“ oder „sehr gut“.

Doch die Umfrage des Monats Oktober hat nichts mit einer Zufriedenheit bezüglich eines Produktes zu tun, stattdessen möchten wir wissen, wie es bei euch in puncto Sicherheit aussieht. Früher nutzten viele Menschen eine Sicherheitslösung, die von einem externen Hersteller kam. Avast, AVG, ESET, Norton, McAfee und wie sie alle heißen.

Fotolia_90674072_S_copyright

Doch zumindest in meinem Umfeld habe ich die Beobachtung gemacht, dass einige überhaupt nicht mehr auf eine externe Lösung setzen, sondern das nutzen, was der Hersteller des Betriebssystems mitliefert. Deswegen an euch die Frage, ob ihr eine Sicherheitslösung in Anspruch nehmt, die separat aktiviert werden muss – oder ob ihr eben mit Bordmitteln unterwegs seid und euch so auf der sicheren Seite fühlt.

Nutzt du eine externe Sicherheitslösung?

  • Nein, nur eine interne (35%, 1.111 Votes)
  • Ja, nutze eine kostenpflichtige & externe Sicherheitslösung (29%, 933 Votes)
  • Ja, nutze kostenlose & externe Sicherheitslösung (21%, 669 Votes)
  • Nutze gar keine Sicherheitslösung (14%, 453 Votes)

Total Voters: 3.166

Loading ... Loading ...

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

53 Kommentare

  1. Habe Windows 10 auf allen Rechnern und nutze die im Betriebssystem hinterlegte Sicherheitslösung. Windows Defender.

  2. Ich vermisse da „Nein, alles Schlangenöl – ICH bin mein Sicherheitspaket“ 😀

  3. Wenn Windows, dann nur die Bordmittel. Mache ich seit Jahren so. Keine Probleme.

  4. Bei meinem Office 365 Home Family Abo gab es 2x F-Secure dazu. Ansonsten nutze ich kostenloses Avast oder AVG aber bei beiden nerven mich die Informationen zu den Kaufversionen, Zusatzaddons für den Browser die sich durch Trickfragen installieren wollen etc.
    Letztendlich bin ich mit F-Secure sehr zufrieden.

  5. Nur noch den Windows Defender. Nervt nicht, aktualisiert sich unbemerkt über Windows Update und kostet nichts. Auch wenn er in diversen Tests schlechter abschneidet als andere Lösungen, überwiegen die Vorteile finde ich. Der beste Virenscanner ist eh gesunder Menschenverstand.

    In letzter zeit scheint das mit den Viren eh zurückgegangen zu sein. Werde dafür alle paar Wochen zum entmisten von AdWare oder ScareWare gerufen, die nervt zur Zeit viel mehr.. Bin ich auch selbst schon reingetappt wenn man mal n Haken vergisst raus zu machen.

  6. Bei „Sicherheitslösung“ habe ich irgendwie nicht an solche Programme wie die genannten gedacht. Ich seh das wie McDope, zum größten Teil ist das Schlangenöl.

    Ich habe daher, da ich mich auf mich selbst verlasse für keine Sicherheitslösung gestimmt.
    Und aus dem Grund da ich die meiste Zeit des Tages Chrome OS nutze.

  7. Ich benutze seit Windows 7 nur noch die Microsoft Security Essentials und danach eben den integrierten Windows Defender. Ich vermeide aber auch ganz bewusst und konsequent bestimmte Seiten und Dienste, von denen man eben weiß, dass das Risiko einer Infektion nicht gerade klein ist. Ich hatte seit Jahren keinen Virus / keine Malware mehr, auf keinem meiner Rechner.

    Im Gegenzug darf ich ständig im Verwandten-/Bekanntenkreis die PCs wieder von Viren und/oder Malware befreien, obwohl dort diverse externe Lösungen, besonders gerne Avira, AVG oder (ganz schlimm) Norton eingesetzt werden.

    Ergo: Scheinbar taugen die ganzen externen Lösungen auch keinen Deut mehr als die internen, auch wenn viele Testberichte etwas anderes behaupten. Und selbst wenn sie es täten: Das Problem sitzt, wie so oft, vor dem Bildschirm. Und wenn der gezockte Gratisfilm halt eine .exe ist, dann ist er halt eine .exe. Oder wenn der super tolle Mediaplayer den man installieren wollte nur 48KB groß ist. Völlig egal, es wird doppelt draufgeklickt.

  8. Ich nutze seit Jahren ESET NOD32, hab da die 3 er Lizenz für all meine Rechner.

  9. Windows Defender!
    Alles andere ist Bloatware!

  10. Braucht man unter Linux zum Glück nicht.

  11. Ich nutze Linux. Ist das dann eine interne Sicherheitslösung oder gar keine?^^

  12. Keine Unterscheidung zwischen OSX und Windows?

  13. Ja, µMatrix und meinen Kopf.

    @Koala: Das ist gar keine.

    @Heisenberg: Doch, dringender als unter Windows. Aber das merkst du schon noch… 😉

  14. Vertraue Linux.

  15. Hier ist wohl zu unterscheiden ob wir techies gefragt sind oder der Otto Normalverbraucher. Ich nutze Kaspersky seit Jahren und empfehle das auch bekannten. Es ist schon eindeutig, dass ich genau bei den Leuten Viren und sonstiges entfernen muss, die nur boardmittel nutzen. Einen 100%igen Schutz gibt es eh nicht. Komplett ohne halte ich aber für blauäugig. Der Malware Scanner wird doch was finden

  16. „Sicherheitslösung“, Allgemeiner geht es wohl nicht?!

  17. Ich nutze jetzt seit ca. 2 Wochen Windows defender als konstenlosen Virenschutz und zusätzlich habe ich mir jetzt für 3 PCs noch die Software von Malwarebytes „Anti-Malware Premium“ lizensiert.

  18. Bitdefender Free Anti Virus erweist seit vielen Jahren einen hervorragenden Dienst!

  19. Für Privatanwender reicht die kostenlose Microsoft Lösung vollkommen. Die ganzen anderen Lösungen, besonders die kostenpflichtigen, machen potenziell eh mehr Ärger als die meisten Viren.

    @Michele
    Norman fehlt in der Liste noch. Ganz furchtbare software die sich wohl nur deshalb noch verkauft weil sie selbst kleinsten Händlern sehr große Rabatte auf die Listenpreise einräumen.

  20. Wenn ein ganzes Sicherheitspaket gemeint (so ne Suite halt) dann nein. Wenn nur ein Virenscanner gemeint ist, dann ja. Bei mir läuft Panda, der Defender ist deaktiviert. Und ab und zu lass ich sicherheitshalber noch Malwarebytes drüberlaufen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.