Ubiquiti: Access Points U6+ und U6+ Long-Range starten in den Early Access

Bereits seit einiger Zeit bietet Ubiquiti für seine UniFi-Serie auch Access-Points mit Wi-Fi 6 an. Einzig und allein der U6 Enterprise kommt derzeit mit der Unterstützung für das 6-GHz-Netz (Wi-Fi 6E). Mit dem U6+ und dem U6+ Long-Range landen nun überarbeitete Versionen im Early-Access-Bereich. Bedeutet: Auf kurz oder lang stehen da die Standard-Variante und die Long-Range (die hierzulande ohnehin nicht so spannend ist) in den Startlöchern.

Der U6+ sei wohl ähnlich kompakt, wie der U6 Lite, allerdings mit höherer Performance und WiFi-6-Support im Dual-Band. Beim U6+ Long-Range habe man gegenüber dem U6 LR die Powereffizienz überarbeitet und ebenfalls den Formfaktor im Vergleich zum Vorgänger etwas verkleinert.

Kostenpunkt? 155 Euro bzw. 180 Euro. Erfahrungsgemäß fällt der Preis nach der Early-Access-Phase erhöht aus. Dafür „reift das Produkt“ erst einmal bei experimentierfreudigen Kunden, wie man so schön zu sagen pflegt.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Lehrer. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

33 Kommentare

  1. Was genau ist der Grund dafür, dass „Long Range“ in Deutschland nicht so spannend ist? Sind das regulatorische Vorgaben was Frequenzen und/oder Sendeleistung angeht?

    • Dieser besitzt eine höhere Sendeleistung die in Deutschland so nicht erlaubt ist.
      Natürlich kannst du das Ding auch auf z.B. USA stellen, machst dich halt dann strafbar.

      unabhängig davon kann dieser aber auch eine höhere Geschwindigkeit durch eine höhere Anzahl an Antennen erreichen.
      Benötigt dafür aber auch mehr Strom…

    • Mich würde das auch Interessieren das das mit dem LONG Range auf sich hat…
      Sind das WLAN Point to Point Verbindungen für größere Entfernungen?
      Oder was genau bedeutet das?

    • Fischeropoulos says:

      Ich habe aktuell auch die Ubiquiti UniFi AP AC-LR Long Range Access Points als Vorgänger im Einsatz, drei Stück davon und auch Freunde haben nur diese gekauft. Mich würde das auch mal interessieren?

    • Das würde mich auch interessieren! gilt deine Aussage, Felix Frank, für alle Kanäle oder nur für das untere 5GHz und das (gesamte) 2,4 GHz Band?

    • Glaube ja, irgendwas damit hatte es sich auf sich. Da war was, wegen den Sendeleistungen. Aber auch nur durch Forenbeiträge und Kommentare mitbekommen. Ob das aber alles korrekt ist, keine Ahnung.

    • Wenn ich das richtig im Kopf habe (habe mich schon länger nicht mehr damit beschäftigt), dann haben die Long Range eine höhere Sendeleistung als die in Deutschland (oder sogar ganz Europa) zulässigen 100 mW. Selbst wenn du die Dinger mit mehr als 100 mW funken lässt, würde dein Endgerät nicht mit der Leistung funken.
      Ergebnis: Bei großer Entfernung sieht dein Endgerät den AccessPoint, kann aber nicht antworten.

      • Kanal 100-140 lassen doch auch 1W in Europa zu, oder? und wenn man auf die Kanäle, die mit dem Wetterradar überlappen, verzichtet, müsste es doch auch in Deutschland entspannt und kontinuierlich 1W Sendeleistung mit entsprechend hohen Reichweiten funktionieren. Daher würde mich eine Erläuterung deiner Aussage wirklich interessieren, Felix 🙂

        • Ich weiß, dass 5 GHz grundsätzlich 1 W zulässt.
          Ob es da Ausnahmen für Kanäle gibt? Weiß ich nicht. Dafür bin ich, wie vorher erwähnt, aktuell leider nicht tief genug drin.
          Die größere Sendeleistung verpufft aber durch die höhere Dämpfung auf höherer Frequenz, sodass 2,4 GHz mit 100 mW unterm Strich noch immer weiter kommt als 5 GHz mit 1 W.

          Wenn es dir also um „hauptsache WLAN auf weite Distanz“ und nicht „möglichst schnelles WLAN auf geht-so-weite Distanz“ geht, dann sind die Werte für 2,4 GHz ausschlaggebend.

      • Ja, das ist auch mein Kenntnissstand dazu.
        Die höhere Sendeleistung benötigt es um eben eine längere Strecke zu überbrücken, dann müssen die Clients aber ebenso mehr Sendeleistung haben um den Rückweg zu überbrücken.

        Bei normaler Nutzung in Wohnungen / Privathäuser bringt das garnichts, weil die Entfernung nicht erreicht werden, ausser man hat ein Schloss ( da sollte man aber dann eh mehr AP einbauen ).
        Und in Firmen werden sowie eher mehr AP verbaut um die Clients besser zu verteilen.

        • Ich kann dir aus Erfahrung sagen, dass man auch ohne Schloß auf dem Land mehrere AP haben will;)
          Zumindest dann, wenn die Wände nicht aus Pappe sind.

          Und selbstverständlich sind die AP per Kabel angebunden – alles andere ist für mich nur ein Behelf

      • Klar, kannst im Beacon des aps das Land einstellen.
        Auf USA oder noch besser Iceland >> Viel mehr Reichweite

  2. Werde in zwei/drei Jahren 3 Stück brauchen.
    Sollte man das besser jetzt bestellen oder warten? (wegen evtl. Preisersparnis)

    • Bei der Zeitspanne? Warten.
      2-3 Jahre sind bei IT-Elektronik eine sehr lange Zeit.
      Rechnet man die derzeit üblichen Preissteigerungen nicht mit ein, dann bekommst du in der Zeit bessere/aktuellere Geräte für das gleiche Geld oder gleichwertige für weniger.

    • Kündigt sich dann nicht vielleicht schon Wifi7 an?
      Solche Konsumgüter würde ich kaufen, wenn ich sie brauche. Wer weiß, ob es in der Zeit neue Hardwareversionen gibt oder Ubiquiti etwas so verbockt, dass man diese Firma meiden sollte. Drei Jahre sind be lange Zeit.

    • Wenn du erst in 2-3 Jahren brauchst auf jeden Fall warten.

    • Ich würde solche „Hardware“ erst dann kaufen, wenn ich sie unmittelbar demnächst brauche. 2-3 Jahre Vorlauf ist zu lang für AP. Nicht unwahrscheinlich, dass bis dahin neue Modelle, mit neuen Revisionen oder neue Technik Features hinzukommen. Erste Wi-Fi 7 Geräte sollten ende nächsten Jahres kommen. Gut möglich dass die Flagschiffe von den Smartphone Hersteller in den Modelljahren 2024/2025 schon WiFi 7 SoC drin haben. Wer weiß wie schnell dann Ubiquiti ist. Womöglich nicht bis dahin mit WiFi 7 am Start, aber ich denke Du weist was ich meine.

      Also ich würde warten, trotz Preisersparnis.

    • ich würde in 2/3 Jahren kaufen, weil bis dahin die die Teile schon veraltet und längst überholt

  3. Ja, der LR kann/darf die maximal mögliche Sendeleistung Leistung in Deutschland nicht nutzen. Interessant mag er dennoch für diejenigen sein, die viel Wert auf gute Wifi4 (2,4Ghz) Versorgung legen. Denn hier hat der LR im Vergleich ein 4×4 MIMO (statt 2×2) mit höchstem Antenna Gain.

    Grüße,
    Sebastian

  4. Was den Dingern m.E. fehlt ist 2.5G Ethernet. Das ist noch der Enterprise Serie vorenthalten. Das finde ich schade!

  5. Macht der U6 Pro für ebenfalls 180€ nicht mehr Sinn?
    Der hat 4×4 anstatt 3×3 und einen doppelt so hohen Durchsatz im 5 GHz Netz.

    • Natürlich macht der mehr Sinn. Der Pro hat immerhin MU-MIMO, sodass man auch mal fix von einem WLAN-Gerät auf das andere kopieren kann.

      Ohne MU-MIMO kann man heute eigentlich keinen AP mehr veröffentlichen. Mir ist absolut schleierhaft, wen Ubiquiti mit dem normalen U6 überhaupt erreichen will.

      • Wer sagt das der U6+ kein MU-MIMO hat?
        Auf der unifi Seite steht bei 5Ghz das es sich um 2SS handelt. Also 2 Spatial Streams, sind ja eigentlich auch MU-MIMO. Wieviele Streams bei anderen APs genutzt werden steht ja nirgends.

        • Okay, guter Punkt. Im Datenblatt vom U6 Pro steht halt explizit MU-MIMO, im Datenblatt vom U6+ hingegen nicht. Das wäre tatsächlich interessant, was nun stimmt.

  6. Sehe ich das richtig, dass die Dinger kein MU-MIMO haben? Ist das deren Ernst?

  7. Also im Datenblatt für den U6+ LR steht nichts von 6GHz.

    Was ich bei den Ubiquiti APs vermisse, ist eine schnellere LAN Anbindung. Ich stelle mein Netz nach und nach auf 2,5GBit/s um. Theoretisch können der U6 und der U6+ deutlich über 1 GBit/s, aber nur zwischen WLAN Clients…

  8. Kann jemand das Produkt in den Warenkorb legen? Bei mir gehts nicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.