Uber reagiert auf MyTaxi-Aktion und fährt in Hamburg mit 60% Rabatt

uber

Kurz notiert: Gerade erst am Wochenende berichtete Caschy, dass MyTaxi in Hamburg sämtliche Fahrten zwischen dem 1. – 24. Dezember für den halben Preis anbietet. Diese Aktion soll höchstwahrscheinlich ein Stück weit Uber den Schneid abkaufen. Doch die scheinen prompt zu reagieren und legen noch eine Schippe drauf. Zwischen jetzt und Heiligabend bietet man sämtliche Fahrten mit UberTAXI für 60% weniger an. Die Preisschlacht hat also offiziell begonnen und ich warte gespannt auf die nächste Antwort von MyTaxi. (Danke Sven für den Tipp!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien... Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing, LinkedIn und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. sehr schön. Werbung für die Assofirma Uber.

  2. ist doch irgendwie krank das Ganze, wie soll das Geschäftsmodell funktionieren, wenn selbst normale Taxifahrer kaum von den Einnahmen leben können? Und jetzt kommen noch Discount Fahrer welche noch weniger Gewinn machen.

  3. Haben die von uber eigentlich genügend Taxi Fahrer in Hamburg?

  4. Ich verstehe den Sinn dahinter nicht. Ich persönlich fahre selten Taxi aber solche Unternehmen wie Uber werde ich 100% meiden. Man weiß ja nie so was für Mitfahrgenossen da herumlungern.

  5. @Demian Amai:
    Uber hat ja irgendwie 3 verschiedene Systeme. Ich hab bis heute nicht ganz verstanden, was was ist. Aber ich glaube das UberTaxi im Prinzip einfach ein Taxi-Unternehmen ist. Die Fahrer sind denke ich genau so angestellt und können gefeuert werden, wenn sie keine gute Leistung erbringen.

  6. Also ich würd mich ja als Fahrer melden und mich selbst durch die Gegend fahren…
    Könnte lukrativ sein ^^

  7. UberPop ist in Deutschland im Schnitt 20% günstiger als ein Taxi. Ich hoffe sehr, dass sie wenigstens hierzulande keinen Fuß fassen können.
    Diverse Erfahrungsberichte in den größeren Medien zeigen, dass man als Uberfahrer teilweise sogar draufzahlt, außerdem hat man keine spezielle Versicherung und keine konkrete Absicherung (fahren ohne Taxischein kostet 20k, eine schriftliche Versicherung seitens Uber, dass sie die Strafe im Ernstfall übernehmen gibt es nicht.).
    Keine Absicherung trifft auch für den zu, der gefahren wird, denn Uberfahrer kann j e d e r werden.
    Diese Quasisubventionen finde ich widerlich, es gewinnt der, der das meiste Kapital und damit den längsten Atem hat. Ähnlich bei den Fernbussen. Hauptsache billig, damit sich jeder alles leisten kann und man von allen Gewinn abschöpfen kann.
    Ich denke, Taxis könnten eine Preiskorrektur um 10% nach unten vertragen, aber sonst passt das schon. Ich fahre fast jeden Tag und bin mit meinen monatlichen Ausgaben nicht ansatzweise an denen für ein Auto dran.

  8. Aber wenn die Uber-Fahrer wirklich teilweise draufzahlen und alles so schlecht ist, warum fährt dann überhaupt jemand für Uber? Dann dürften die doch gar keinen Fahrer finden, die sich das antun.

  9. @Karl,

    dabei geht es ja unter anderem auch um kurzfristige Kosten gegenüber langfristigen Kosten – Sprich Abnutzung des KfZ usw. Es kann und darf ja aus ethischen Gründen nicht davon ausgegangen werden, dass das jeder sofort überblickt.

  10. Damit killen die sich selbst 🙂

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.