Uber erhält Berichten zufolge 100 Millionen Dollar Investment-Gelder von Microsoft

Kaum ein Unternehmen wird so kontrovers angegangen wie Uber. Auch wenn die private Personenbeförderungsfirma in der Vergangenheit sehr viele Rechtsstreitigkeiten und Diskrepanzen mit dem weltweiten Taxigewerbe hinnehmen musste, welche sogar zuletzt zu Ausschreitungen in Paris führten, ist Uber für Investoren immer noch höchstinteressant.

Uber_Logo

Zu den Investoren gehören bereits namhafte Firmen wie Goldman Sachs, Benchmark Capital oder sogar Google Ventures, doch damit hört die Liste bei weitem nicht auf. Allein im vergangenen Jahr erhielt Uber in einer Finanzierungsrunde mehr als 1,2 Milliarden Euro als Finanzspritze. Nun will scheinbar auch Microsoft in das Taxi-Unternehmen Uber einsteigen.

Am Freitag soll eine in dem Deal involvierte Person gegenüber Bloomberg geäußert haben, dass Microsoft rund 100 Millionen Dollar in Uber Technologies Inc. investieren will. Der Deal soll am gestrigen Freitag bereits abgeschlossen worden sein. Bereits im Februar dieses Jahres wurde der Unternehmenswert von Uber auf 40 Milliarden Dollar geschätzt.

Auch Uber-Sprecherin Kristin Carvell bestätigte ein entsprechendes Investment von Microsoft, jedoch mehr zwischen den Zeilen. Sie sagte, dass die neuen Fördermittel bereits vor über zwei Monaten autorisiert wurden und die entsprechende Einreichung sei öffentlich einsehbar. Zu weiteren Spekulationen um den Deal oder der Investmenthöhe wollte sie schließlich nichts hinzufügen. Das Investment von Microsoft könnte unter Umständen auch mit dem Deal aus dem Juni 2015 zu tun haben, bei dem Microsoft einen Teil von Bing Maps an Uber verkauft hat.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien... Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing, LinkedIn und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Goldman Sachs, Goole und Microsoft zusammen bei Uber… da wächst ja zusammen, was zusammen gehört.

  2. paradekapp says:

    Und wer hat dir restlichen 1.9 MRD investiert ??? Ach ist ja egal – die 100 miollionchen von mickysoft sind wichtiger..

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.