Twitter unterstützt animierte GIFs

Kurz notiert für alle Nutzer von Twitter. Sowohl die Web- als auch die Android- und iOS-Variante des offiziellen Clients unterstützen nun die Anzeige von animierten GIFs – für frequente Nutzer wird dies bedeuten , dass zukünftig jede Menge Bewegtbild zu sehen ist.lolol

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Wie der gute Gilly herausgefunden hat, wandelt Twitter die Gifs in MP4 um. 😉 #FYI https://twitter.com/GillyBerlin/status/479310724523905024

  2. Das nimmt langsam Überhand. Diese Gifs sind das, was Flash früher war: Eine Seuche. Gleich mal *.gif in den Adblocker eintragen.

  3. Puh…mir reicht ja ohne bewegter Bilder mein monatliches Datenvolumen schon kaum….

  4. War das nicht früher bei den Avantgarde mal so? Ging mir mächtig auf den Geist, War froh, dass mein Alternativclient das nicht dargestellt hatte. Mich stresst das Geblinke, war mit ein Grund für Adblocker.

  5. Finde nicht dass man Gifs mit Flash vergleichen kann, allein schon die Ladezeit macht doch einen enormen unterschied. Ob man die blinkenden Bilder aber jetzt unbedingt bei Twitter braucht ist natürlich die andere Sache.

  6. @Daniel: Hast recht, die Ladezeiten von Gifs sind viel höher als diese von Flash. #keinWitz

  7. Dafür werden sie ja in MP4 umgewandelt, so dass die Ladezeiten deutlich kürzer sind als woanders…

  8. Twitter hat das richtig toll umgesetzt: Im Stream sieht man erstmal nur ein Standbild – die Animation beginnt erst, wenn man den einzelnen Beitrag öffnet. Dadurch gibt’s also kein nerviges Geflacker.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.