Twitter übernimmt Newsletter-Dienst Revue

So wie es aussieht, ist Twitter gerade auf großer Einkaufstour. Nachdem man sich erst den Podcast-Dienst Breaker unter den Nagel gerissen hat, erfolgt nun die nächste Übernahme. In diesem Fall geht es um das in 2015 gegründete Start-up Revue, das einen E-Mail-Dienst speziell für Newsletter anbietet. Revue soll dem sozialen Netzwerk dabei helfen, Inhalte zu monetarisieren und eine Plattform für Ersteller von Inhalten bieten, um mehr Aufmerksamkeit zu erhaschen. Man möchte konkret ein Modell für bezahlte Newsletter entwickeln und hat sich deshalb nach Revue umgesehen.

Das Team wird vorerst weiter seine Dienste erbringen, alle Pro-Features werden kostenlos und die Gebühren für Newsletter werden um fünf Prozent gesenkt. Über kurz oder lang sollen die Mitglieder des Unternehmens aber in Twitter untergebracht werden. Mal schauen, wie genau man das Ganze in das aktuelle Netzwerk einbauen wird.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.