Twitter: Tweets im Web ab sofort als Entwurf speicherbar, können nach Zeitplan versendet werden

Twitter versorgt alle Nutzer der Web-Version des Dienstes mit ein paar meiner Meinung nach längst überfälligen Funktionen. So könnt ihr nun neuerdings nämlich Tweets auch endlich als Entwurf speichern und diese dann auf Wunsch einfach später versenden. Hierzu müsst ihr beim Verfassen eines Tweets lediglich auf das X zum Schließen des Dialogs klicken und anschließend auf „Speichern“. Startet ihr dann einen neuen Tweet, so könnt ihr den Entwurf über die neue Schaltfläche „Nicht gesendete Tweets“ öffnen und dann bearbeiten oder direkt veröffentlichen.

Neu ist nun auch, dass ihr eure Tweets nun auf Wunsch auch zu einem gewünschten Zeitpunkt aus veröffentlichen könnt. Das kann zum Beispiel dann nützlich sein, wenn ihr pünktlich um Mitternacht dem Lieblingsfollower zum Geburtstag gratulieren wollt und um diese Uhrzeit eigentlich schon schlaft:

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. westernworld says:

    was könnte da schon schief gehen auf gar keinen fall könnte das für wahlkampf aus der hölle verwendung finden. niemand wird sich die nächste evolutionsstufe von social media bots ausdenken. auf gar keinen fall.

  2. Klaus Mehdorn Travolta says:

    Meinst du bis jetzt könnte man als böser Spammer nicht nach Zeitplan Bots losschießen lassen?

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.