Twitter startet neue Audio-Funktion Twitter Spaces offiziell

Mit Twitter Spaces können die Leute jetzt Live-Audio-Konversationen hosten und anhören. Spaces erweckt die Timelines zum Leben, indem es Nutzer mit anderen Menschen verbindet, um Live-Audio-Unterhaltungen über das zu führen, was sie interessiert.

Wird auf Twitter für iOS und Android von einem Nutzer ein Space gestartet oder spricht dieser in einem Space, wird dies bei seinen Followern oben in ihrer Timeline als lila Bubble angezeigt, solange der Nutzer live ist. Treten Nutzer einem Space selbst als Zuhörer bei, können sie auf die Inhalte mit Emojis reagieren, alle gepinnten Tweets und die Untertitel ansehen, den Space twittern oder als Direktnachricht versenden sowie eine Wortmeldung anfordern.

Wenn Nutzer einem Space als Sprecher beitreten, können sie nicht nur sprechen, sondern auch Tweets an den Space anheften, Untertitel einschalten, damit jeder mitverfolgen kann, was sie sagen, und den Space tweeten, damit ihre Follower teilnehmen können.

Um die Sicherheit bei der Moderation von Spaces sowie bei der Teilnahme an Spaces zu gewährleisten, hat Twitter Kontrollmöglichkeiten eingebaut, die Gastgebern und Sprechern zur Verfügung stehen. Gastgeber können beispielsweise Sprecher stummschalten, ihnen das Mikrofon wegnehmen oder sie komplett aus dem Space entfernen. Zudem haben Hosts die Möglichkeit, alle Sprecher gleichzeitig stumm zu schalten. Jeder Teilnehmer kann andere im Space melden und blockieren – oder den Space melden.

Spaces wird in den kommenden Wochen für alle Nutzer auf iOS und Android verfügbar sein. Erstellen können sollen allerdings erst einmal nur Nutzer mit 600 Followern.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Findet noch jemand, dass Spaces ein seltsam uninspirierter Name ist? Gerade bei Twitter mit seiner ganzen Vogel-Metaphorik hätte sich doch eigentlich mehr geboten, wenn es um das Thema Audio geht?!

    Wundern tut mich allerdings auch, dass hier im Artiekl nicht einmal das Wort Clubhouse fällt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.