Twitter möchte neue Regeln einführen, befragt diesmal Nutzer dazu


Das Social Network Twitter möchte neue Regeln einführen. In den letzten drei Monaten hat man sich daher mit Regeln beschäftigt, die sich auf Inhalte mit entmenschlichender Sprache beziehen. Das soll die Regeln zu den Hassbotschaften erweitern, nämlich auch solche Dinge einbeziehen, die bisher eben nicht entfernt werden oder verboten waren.

Entmenschlichende Sprache kann auch ohne direktes Ziel gefährlich sein, hat aber bislang eben nicht gegen Twitter-Regeln verstoßen. Folgendermaßen liest sich die neue Regel inklusive ihrer Definitionen:

Twitter’s Dehumanization Policy

You may not dehumanize anyone based on membership in an identifiable group, as this speech can lead to offline harm.

Definitions:

Dehumanization: Language that treats others as less than human. Dehumanization can occur when others are denied of human qualities (animalistic dehumanization) or when others are denied of human nature (mechanistic dehumanization). Examples can include comparing groups to animals and viruses (animalistic), or reducing groups to their genitalia (mechanistic).

Identifiable group: Any group of people that can be distinguished by their shared characteristics such as their race, ethnicity, national origin, sexual orientation, gender, gender identity, religious affiliation, age, disability, serious disease, occupation, political beliefs, location, or social practices.

Spannend diesmal: Twitter möchte das Feedback der Nutzer zu diesen neuen Regeln. Bis 9. Oktober kann man direkt unter der Ankündigung eine Umfrage ausfüllen. Da wird unter anderem gefragt, wie leicht verständlich die Regel sei. Aber man kann eben auch Beispiele angeben, die zwar gegen die Regel verstoßen würden, aber trotzdem zu einer gesunden Konversation beitragen. Je nachdem, was Twitter mit den Antworten anstellt, kann da eine Beteiligung schon sinnvoll sein.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.