Twitter mit While you were away-Funktion

Twitter schaltet gerade für viele Nutzer in der offiziellen App eine Funktion frei, welche dafür sorgt, dass ältere Tweets für euch noch einmal angezeigt werden. Die Funktion nennt sich „While you were away“ und zeigt ausgewählte Tweets an, die man seit dem letzten Öffnen der App verpasst hat. Nicht genau klar ist, nach welchem Algorithmus Twitter die Tweets für die einzelnen Nutzer bereitstellt – vielleicht anhand der Retweets oder Favoriten. Das Ganze kommt nicht unangekündigt, bereits im November 2014 hatte man diese Funktion im Blog vorgestellt. Ob diese Funktion dafür sorgt, dass Twitter Nutzer zu mehr Interaktion und Nutzung des Dienstes bekommt, wird abzuwarten sein. Gerade die ausschließlich chronologische Ansicht ist für viele ein Plus von Twitter, schaut man sich nur die Genervten von Facebooks angepasstem Newsfeed an. (via The Guardian)

https://twitter.com/chesterwoah/status/547556751323561984/

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

6 Kommentare

  1. Mir wärs lieber,wenn mir am PC mal wieder Tweets angezeigt werden würden. Seit Wochen abends keine mehr angezeigt bekommen, und seit 2 Tagen bekomme ich überhaupt meine mehr angezeigt.

    Und in der Android App schauts nicht besser aus, die macht seit Tagen auch nur noch Mist.

  2. “Genervten von Facebooks angepasstem Newsfeed“
    Noch schlimmer finde ich dies bei Google+ denn bei FB kann ich wenigstens noch manuell auf ‚Neueste Meldungen‘ wechseln. Bei Google hingegen kriege ich ein ziemlich wirres Durcheinander mit teilweise mehrere Tagen alten Posts und kann daran nix konfigurieren.

    Ich finde den Jetzt-Zustand bei Twitter eigentlich ganz ok – wenn ich mehrere Stunden nicht reingeschaut habe dann muss ich doch eh manuell aktualisieren und bekomme zuerst den letzten Stand beim Verlassen der App. Und dann kann ich entscheiden ob ich alles durchscrolle oder auf den aktuellsten Tweet springe.

  3. @Matze
    Bei G+ unterliegt nur der Stream einem Algorithmus, in dem alle Kreise zusammengefasst dargestellt werden. In den einzelnen Kreis-Ansichten sieht man alles chronologisch ohne jegliche Filter oder Algorithmen. Ich nutze die Ansicht schon seit es G+ gibt und an der wurde bisher zum Glück noch nicht herumgefummelt. Wähl oben einfach mal einen anderen Kreis aus, oder falls du noch keine Kreise erstellt hast werf alle in einen Kreis und wechsel dann auf dessen Ansicht.

    Der Trend dass alle Anbieter beim gemischten Stream mit Algorithmen experimentieren liegt sicher auch daran dass fast alle mehr Menschen folgen als sie am Tag lesen können. In späteren Zeiten von Wearables werden „gute“ Filter wohl nicht wichtiger, auch wenn wir von denen noch weit entfernt sind.

    Was bei Twitter tierisch nervt ist deren Umgang mit Notifications .. zumindest in der offiziellen App. A & B folgt C …. xx Leute haben Tweet xyz favorisiert….was interessierte einen solch ein Käse?

  4. @Leif Sikorski

    Aha – gleich wieder was dazugelernt im Neuen Jahr. Danke Dir!
    Dann werde ich mal versuchen Alles nochmal zusätzlich in einen Kreis extra für Google zu schmeissen.

  5. Schade, dass sie nicht einfach TweetMarker benutzen und den Nutzer_innen die Wahl lassen. Entweder merkt sich die App wo man war oder sie kuratieren den Stream, seit dem letzten Öffnen.