Twitter kommt zurück auf den Mac – Catalyst macht es möglich

Twitter hat seinen Mac-Client vor einiger Zeit abgekündigt, seitdem muss man auf Drittanbieter-Clients oder der Web-Version umsteigen. Auf der gestrigen Keynote stellte Apple im Rahmen der macOS-Catalina-Demo die Funktion Catalyst vor, vorher bekannt als Marzipan. Catalyst bietet Entwicklern eine einfache Möglichkeit, bestehende iOS-Apps mit wenigen Handgriffen auf macOS anzupassen.

Da kommt wieder Twitter ins Spiel, die im selben Atemzug auf der Bühne verkündeten, dass man nun endlich das Tool habe, um wieder zurück auf den Mac zu kommen. Ein Team kann nun mit einer Code-Base alle Plattformen bedienen. Der letzte Tweet des dazugehörigen Ankündigungs-Threads gibt Anlass zum Schmunzeln, denn es liest sich so, als ob man vorher nicht in der Lage war, Updates ordentlich auszuliefern.

Thanks to Apple’s technology, the new Twitter for Mac will get regular updates, just like Twitter for iPad and iPhone. It’s the best of both worlds: the full Twitter experience enhanced to run natively on a Mac!

Wann genau der Client verfügbar sein wird, hat man zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bekannt gegeben. Man spricht lediglich von einem frühen Start mit Catalina im Herbst.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.