Twitter: Benachrichtigungen für Direktnachrichten ab sofort via Webseite möglich

artikel_twitterTwitter hat neulich bereits die Zeichenbegrenzung für Direktnachrichten aufgehoben, statt lausiger 140 Zeichen kann man sich nun auch in längeren Abschnitten unterhalten, heute kommt ein neues Direktnachrichten-Feature hinzu, dass die private Konversation mit anderen Twitter-Nutzern noch einmal attraktiver machen dürfte: Benachrichtigungen bei Nutzung der Twitter-Webseite im Browser. Diese Desktop-Benachrichtgungen lassen sich auch deaktivieren. Hierzu geht man einfach innerhalb einer Konversation in das Menü und klickt dort auf „Mitteilungen deaktivieren“ (siehe Screenshot). Falls also jemand Twitter über die normale Webseite nutzt, kann er nun auch Benachrichtigungen erhalten. Über die Nutzung von Twitter-Clients war dies schon immer möglich, insofern kein großer Gewinn.

Twitter_DM_Mitteilung_01

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Na ja, unter Windows gibt es ja keinen sooo dollen Client. Wenn ich also z.B. Edge (was ja nur ne App ist!) nebenher als ‚Twitter-Web-Client‘ laufen lasse (was ich auch derzeit wirklich teste) dann hab ich ja schon mal mehr Funktionalität als die lausige Windows Twitter App (von Twitter – nicht MS ist dafür verantwortlich).
    Und dann ist diese Benachrichtung schon etwas mit Mehrwert für mich.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.