Anzeige

Twitter aktualisiert App für Windows 10

artikel_twitterKurz notiert: Twitter rollt in den USA gerade eine neue Version der Twitter-App für Windows aus. Machen wir uns nichts vor – die App ist marginal und hat noch enormes Verbesserungspotential, man ist aber offensichtlich bestrebt, auch hier peu à peu nachzubessern. Mit der Version 4.1 kann auch der Windows-User endlich Tweets zitieren, mehrere Konten verwalten, Listen erstellen und – so ein Gerücht – Bilder mit höherer Auflösung hochladen. Auch die „Happening Now“-Funktion, die Euch bei Bedarf über alle aktuell beliebten Themen in Summe informiert, soll in die neue Version einfließen.

Twitter
Twitter
Entwickler: ?Twitter Inc.?
Preis: Kostenlos
Twitter_logo

(via Windows Central)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Avatar

Digital Native, der trotzdem gerne das Mittelalter erlebt hätte und chronischer Device-Switcher. Multimediafreak. England-Fan. Freier Autor & Tech Blogger. Hobbyphilosoph. Musik-Enthusiast. Querdenker. Zyniker. Hoffnungsvoller Idealist. Gladbacher Borusse und hauptberuflicher IT-Consultant.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Auch in Deutschland. Ich kann die Funktionen alle schon nutzen. 🙂

  2. Tweetium > Twitter.

  3. Na toll, unter Windows 10 macht sich Twitter die Mühe. Unter Mac OS X nutzen sehr viele den Twitter Client und müssen notgedrungen auf das teure TweetBot ebenfalls mit Einschränkungen ausweichen.

    Was fehlt bei Twitter für Mac?

    1. Gruppen-Chat
    2. Kommentieren von Tweets
    3. Übersetzung mit Bing Translator
    4. Eine ordentliche Suche wie man sie von Twitter überall gewöhnt ist.
    5. Foto in OS X Vorschau öffnen bzw. eine Funktion zum direkten speichern.
    6. Eingebettete Videos, animierte GIF-Dateien werden nur als pure Links angezeigt.
    7. Bugs wie das doppelte Öffnen von Links im Browser nerven

    Das Einzige was Twitter hier geschafft hat, ist das Limit für die Direktnachrichten zu entfernen.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.