Twitch Studio: Beta-Test für Streamer beginnt

Twitch Studio: Der Streaming-Anbieter schickt ab heute seine neue Software in die Beta. Laut Twitch handele es sich dabei um „eine umfassende Streaming-Anwendung“, die es einfacher machen solle, beim Übertragen eigener Videos eine gute Qualität zu erreichen und mit der Community zu interagieren.

Beispielsweise soll das Twitch Studio auch Tutorials dazu beinhalten, wie ihr Mikrofon und Webcam mit den für euch optimalen Einstellungen einrichtet. Gerade da viele Jugendliche beim Streaming hoch hinaus wollen, oft aber nur wenig technisches Wissen haben, ist das sicherlich eine feine Sache.

Das Twitch Studio liefert auch anpassbare, visuelle Vorlagen, die es Streamern erleichtern sollen, die Optik für ihren Stream zu individualisieren. Zunächst ist das Twitch Studio aber in einer Beta-Version zu haben, die mit einem limitierten Funktionsumfang startet. Es sind sicherlich auch noch Bugs enthalten. Wer Interesse hat das Twitch Studio einmal anzutesten, kann hier Zugang beantragen. Eventuell werdet ihr direkt eingeladen, vielleicht müsst ihr aber auch eine Weile ausharren.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.