„Twelve Minutes“ ist ab heute verfügbar – auch im Xbox Game Pass

Kleiner Tipp für euch: Heute erscheint das Indie-Spiel „Twelve Minutes“. Es handelt sich um eine Art Adventure, in dem ihr euch in einer Zeitschleife befindet. Aufmerksamkeit erreichte man medial, da die drei Rollen in dem Spiel von bekannten Schauspielern gesprochen werden: James McAvoy („Split“) spricht den Protagonisten, Daisy Ridley („Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers“) seine Ehefrau und Willem Dafoe („Der Leuchtturm“) einen Polizisten.

Die Story dreht sich darum, dass der besagte Polizist die Wohnung des Paares stürmt und die Ehefrau erschießt. Daraufhin ergibt sich eine Zeitschleife, in welcher der Ehemann jeweils 12 Minuten Zeit hat, um dahinter zu kommen, was vor sich geht.  „Twelve Minutes“ erscheint heute für die Xbox One, Xbox Series X|S und Microsoft Windows. Es ist auch direkt zum Launch im Game Pass enthalten.

Ich werde da definitiv hereinschauen und habe schon den Preload gestartet – 2,4 GByte kommen ungefähr zustande. Abends dürfte das Spiel dann freigegeben sein. Solltet ihr den Xbox Game Pass nicht abonniert haben, dann kostet „Twelve Minutes“ 24,99 Euro.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Habe da gestern zum ersten mal von gehört durch einen Testbericht auf YouTube.
    Das sieht sehr sehr interessant aus!
    Da schiele ich neidisch auf den PC und die Xbox Konsolen rüber 🙂

    • Und dann sogar im Gamepass, den Microsoft derzeit oft genug sehr günstig anbietet 🙂 Microsoft haut derzeit ganz schön einen raus zum Glück.

  2. Hätte ich gerne auf iPhone. Von mir aus auch auf dem Mac.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.