Anzeige

Tweets mit bestimmten Wörtern ausblenden

Lacht mich jetzt nicht aus, aber ich weiss echt nicht, wann das coole Feature des globalen Filterns in meinen Lieblingsclient für Twitter (Tweetdeck) eingebaut wurde. Bislang war das Filtern von Tweets nur anders möglich. Jetzt kann man sich entspannt zurück lehnen und eine kleine Blacklist bauen.

Neben Wörtern und Hashtags kann man so auch temporär Dampfplauderer ausblenden. Zu finden in den Einstellungen von Tweetdeck. Solltet ihr euch auf jeden Fall mal anschauen. Basiert auf Adobe AIR und läuft somit auf Windows & Mac OS X.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. Ich nutze DestroyTwitter und da geht das schon ziemlich lange mit solchen Filtern.
    Es gibt bei DT aber nicht nur Exclude-Filter, sondern auch Include-Filter. Wobei letzteres vermutlich kaum jemand verwendet, aber auch seine Daseinsberechtigung hat.

  2. CocaineRodeo says:

    „Lacht mich jetzt nicht aus, aber ich weiss echt nicht, wann das coole Feature des globalen Filterns in meinen Lieblingsclient für Twitter (Tweetdeck) eingebaut wurde.“

    Das Feature ist mit dem Update auf 0.34.2 gekommen als auch die Unterstützung für Buzz und Foursquare Einzug hielt. 😉

  3. Ah danke. Man sollte Changelogs mal ab und an lesen. Herrliches Ding. Nie mehr Gowalla, Foursquare und Co 🙂

  4. Hört sich super an, werde ich gleich mal umsetzen in meinem TweetDeck.

  5. oh cool, dann kann man das Vuvu-Gejammer ausblenden 😉

  6. 3lektrolurch says:

    Aber Air läuft ja auch auf Linux 😉
    Hatte Tweetdeck mal drauf und werde es jetzt wieder installen, schließlich gibts ja jetzt Air 2.0. Und wenn Tweetdeck jetzt so schön filtern kann, noch besser 😉

  7. Perfekt, dann hört das mit „Foursquare“ und Co. nun auch endlich auf 🙂

  8. Die Filterfunktion fand ich auch praktisch, als ich ich TweetDeck getestet habe. Leider saugt Adobe Air meinem Akku fast eine Stunde Akku-Laufzeit ab. Für die mobile Benutzung ist es also eher nichts, weshalb ich jetzt wieder andere Clients teste. Aktuell ist Echofon dran, vorher Heltweetica. Irgendwie habe ich den idealen Client noch nicht gefunden. Ich hoffe auf Tweetie 2, aber das dauert bestimmt noch eine kleine Ewigkeit.

  9. Radschlag says:

    Hi Caschy,
    wahrscheinlich hältst Du von solchen Kommentaren nichts, aber einen Kommentar muss ich einfach schreiben. Vielleicht überlegst du Dir es noch einmal wirklich diese Kappe gegen Deinen zeitlos schönen Header auszutauschen. Für mich geht wirklich was sehr positives Deines Blogs verloren. Nur durch das Foto wurde mal meine Aufmerksamkeit geweckt 😉 Vielleicht stellst Du mal einen Link zum Download der Bild-Datei bereit?

  10. @Radschlag: Ich stimme zu: Der Leuchtturm mit den Wegweisern war norddeutsch, aussagekräftiger und besser.

  11. Coole Sache. Die Google-Buzz-Funktion ist mir auch jetzt erst aufgefallen. 😀

  12. Hi Caschy,

    auch mir fehlt dein Bremerhafener;-) Header …

  13. Joa. Header. Ich bin eh am überlegen hier umzubauen. WP3.0 hat ein schickes, anpassbares Theme. Des Weiteren ist die Mütze ja seit meiner Jugend mein Markenzeichen 😉

  14. Mittlerweile bietet Twitter überhaupt keine Funktion mehr um tweets auszublenden, oder?

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.