Tweetbot 5: Neue Version der iOS-App mit GIF-Sharing und richtigem Darkmode

Freunde des Twitter-Clients Tweetbot für iOS sollten unbedingt einen Blick in den App Store werfen. Ein kostenloses Update ist ab sofort verfügbar und hievt die App auf Version 5, natürlich nicht ohne auch ein paar große Änderungen mitzubringen. Solltet ihr den Client bisher noch nicht kennen, müsst ihr derzeit 5,49 € dafür löhnen.

So dürft ihr nun nämlich auch direkt aus Tweetbot heraus GIFs mit euren Followern teilen. Bisher musste man hierzu entweder auf Zusatzapps oder aber den offiziellen Client von Twitter für iOS wechseln. So dürft ihr euch außerdem über allerlei optische Änderungen freuen (oder ärgern). Unter anderem wurden nämlich die Profilseiten, aber auch die Tweet-Statusdetails angepasst.

Das Icon der App wurde modernisiert und der bisherige Darkmode ist nun für OLED-Displays optimiert worden, um noch stromsparender, aber vor allem auch augenschonender zu sein. Sicherlich wird sich dennoch der eine oder andere Nutzer die alte Farbgebung des Modus zurück wünschen.

Haptisches Feedback wird nun auch unterstützt und ihr könnt in den Einstellungen von nun an das automatische Abspielen von Videos in eurer Timeline aktivieren/deaktivieren. Doch auch ein weiteres Feature, das Twitter bereits vor einiger Zeit in seinen offiziellen Client integriert hat, findet in Tweetbot 5 nun seinen Platz: beim Erstellen eines Tweets dürft ihr von nun an auch Bildbeschreibungen implementieren, was vor allem Sehbehinderten helfen soll, die Inhalte eurer Beiträge zu erfahren.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Der dunkle Theme von Tweetbot 4 war um einiges angenehmer. Schade, das man es nicht als dritte Option anbietet.

    • Wenn du innerhalb der App spendest, wirst du im Anschluss darauf hingewiesen, dass du mit zwei Fingern nach oben wischen und so mehrere Themes durchprobieren kannst. Es gibt mehrere dunkle Themes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.