TVNOW zeigt Verfilmung des Wirecard-Skandals

Da sind wir uns sicher einig: Die Wirecard-Geschichte bietet sicherlich Stoff für einen Film. Und diesen wird es tatsächlich geben. Aufgeblähte Bilanzen, fehlende Milliarden und ein Top-Manager auf der Flucht: Der Aufstieg und beinahe freie Fall des Dax-Unternehmens Wirecard zählt schon jetzt zu den größten Wirtschaftsskandalen der Bundesrepublik – und vieles ist noch ungeklärt.

Unter dem Dach der Bertelsmann Content Alliance verfilmen Nico Hofmann und Marc Lepetit, UFA FICTION, für TVNOW den wohl größten Bilanzskandal der Wirtschaftsgeschichte, zu dem infoNetwork dokumentarische Recherchen liefert. Unter der Regie von Raymond Ley entsteht ein 90-minütiges Doku-Drama, das TVNOW im Rahmen seiner groß angelegten Fiction-Offensive im ersten Quartal 2021 zeigen wird. Neben der Erklärung der Umstände und Hintergründe dieses in Deutschland vermutlich einzigartigen Finanzskandals (zumindest bekannt geworden) wird der Film die Geschichte eines Unternehmens und seiner Manager beleuchten.

Logo – da jetzt vieles noch im Dunkeln ist, kann auch der Film wahrscheinlich keine Antwort auf alles geben – aber es ist ja keine Doku, sondern lediglich ein Doku-Drama. UFA FICTION entwickelt zudem ein Format (6 x 45 Minuten), das im Anschluss an die Geschehnisse anknüpft. Die Audio Alliance produziert ein True-Crime-Format mit mehreren Folgen, das sich ebenfalls mit der Geschichte und den Hintergründen des Wirecard-Skandals beschäftigt. Der Podcast wird exklusiv auf AUDIO NOW abrufbar sein.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Ob Skandal oder Betrug wird sich ebenfalls noch zeigen müssen. Derzeit sieht es imho weniger nach Skandal als nach Betrug aus. Warum? Bei einem Skandal gibt es Leute, die gravierende Fehler gemacht haben und dadurch etwas nicht Geplantes durchging. abei Wirecard sieht es aber nach geziehlter Absicht mit komplexen Täuschungsmanövern auch über Auslandsaktionen aus. Z.B. ist BER auch ein Skandal und kein Betrug, lauter Dämlichkeiten und Unfähigkeiten bei geballter Inkompetenz, aber keine Absicht es gezielt zu verzögern und zu verteuern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.