TV-Tipp: Nerd-Nacht auf ZDFinfo mit 7 Filmen rund um das Netz

ZDFinfo feiert 10 Jahre World of Warcraft. Das auch heute noch recht beliebte Online-Game (gab es da nicht erst eine neue Erweiterung?) hat mittlerweile 10 Jahre auf dem Buckel und hat in dieser Zeit sicher für zahlreiche Sorgen gesorgt. Es zieht Spieler in einen Bann, von dem es schwer ist, sich wieder loszureißen. Um World of Warcraft geht es auch in der ersten Doku, die ZDFinfo in der Nacht vom 11. auf den 12. Februar 2015 zeigt. World of Warcraft – Geschichte eines Kult-Spiels startet um 1:15 Uhr. In der Doku geht es um Spielsucht, die Gewaltbereitschaft durch Ego-Shooter und natürlich die Geschichte des Spiels an sich.

zdfinfo

Direkt im Anschluss um 2:00 Uhr folgt dann Rebellen im Internet – Die Anonymous-Story. Der Titel verrät die Story schon, es geht um die Hacktivisten des Anonymous Netzwerks, einer Gruppe die zum Spaß gegründet wurde, mittlerweile aber für die Freiheit im Netz kämpfen. Um 3:00 Uhr gibt es Tod eines Internet-Aktivisten (The Internet’s Own Boy) zu sehen, der Film feierte neulich erst Deutschlandpremiere, ebenfalls bei ZDFinfo. Weiter geht es um 4:45 Uhr mit Die Nintendo-Story, einer Dokumentation über Firmengeschichte des GameBoy-Erfinders und Mario-Erschaffers.

Silicon Valley – 1. Die Geschichte der “Fairchild Eight” wird um 5:15 Uhr ausgestrahlt und zeigt das Silicon Valley in seinen Anfangsjahren. Die Fairchild Eight sind acht Männer, die ihre Jobs aufgegeben haben, um ihre eigene Firma zu gründen. Sie waren letztendlich maßgeblich für die Erfindung der Mikrochips verantwortlich. Um 6:00 Uhr gibt es dann Die Microsoft-Story – Computerpionier Bill Gates. Bill Gates dürfte jeder kennen, seine Geschichte gibt es in diesem Film zu sehen.

Den Abschluss der Nerd-Nacht bildet dann die Fortsetzung über die Geschichte der Fairchild Eight. Um 6:45 Uhr wird Silicon Valley – 2. Vom Halbleiter zum Mikroprozessor gesendet. Da die Ausstrahlung einmal mehr zu einer Zeit erfolgt, die die meisten mit schlafen verbringen, sollte man sich entweder den Videorekorder (Mit welchen Geräten nimmt man heutzutage eigentlich auf? Ich bin von Entertain verwöhnt.) programmieren oder die Mediathek im Auge behalten, die Filme werden dort sicher auch zu finden sein.

(via Pyramideneulen TV)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

18 Kommentare

  1. Man (ich) guckt mit tizi.tv for Mac über DVB-T. Das kann aufnehmen, hat ein Schneideprogramm und es nimmt in mpeg auf. Nach dem Schneiden durch Handbrake jagen dann hat man eine saubere abspielbare Datei (daher dringend empfohlen) und sie wird halb so groß. 😉

  2. Danke für die TV-Tipps Sascha! Da es mit aufnehmen bei mir schwierig ist, hab ich zumindest schon mal die Nintendo Story erfolgreich gefunden: http://www.zdf.de/zdfinfo/die-nintendo-story-30021544.html

  3. Benjamin Wagener says:

    Wäre schön, wenn die Filme auch in die Mediathek kämen. The Internet’s Own Boy kann ich definitiv empfehlen, auch wenn der Film natürlich vom Inhalt her leider recht deprimierend ist. Man kann ihn auch auf YouTube ansehen (https://www.youtube.com/watch?v=vXr-2hwTk58) oder bei archive.org downloaden (https://archive.org/details/TheInternetsOwnBoyTheStoryOfAaronSwartz), da er ja durch eine Kickstarter-Aktion finanziert wurde und unter der Creative Commons-Lizenz by-nc-sa 4.0 steht:

  4. The Internets own boy kann man sich auch auf archive.org anschauen weil CC
    https://archive.org/details/TheInternetsOwnBoyTheStoryOfAaronSwartz

    Sehr empfehlenswert!

  5. Echt? Schaut ihr noch Fernsehen? Ich kenne kaum noch jemanden, der sich das noch antut.

  6. Sehr schade, aber es ist ja nichts Neues, dass interessante bzw. heiße Eisen bei den Ö-R erst ab 23:30 Uhr kommen…

  7. Wir nehmen die mit dem Receiver von KabelDeutschland auf. Bin schon gespannt. Vielleicht sind alle Filme auch bis zu 7 Tage in der Mediathek abrufbar.

  8. Onlinetvrecorder hat ZDF Info soweit ich weiß noch drin 😉

  9. Henning Bremer says:

    Die Anonymous-Dokumentation findet man unter falschem Titel auch bei Youtube. Wen es interessiert: https://www.youtube.com/watch?v=A3QSf8HPd6c

  10. Danke für den Tipp, hätte ich glatt übersehen!

  11. Also wir haben halt einfach ein Festplatten Rekorder von Technisat daheim da kann man ein Programm aufnehmen und gleichzeitig ein andere schauen oder 2 Programme aufnehmen und kein anderes schauen (SAT Fernsehen). Kommt jetzt auch schon bei Fernsehern (siehe Samsung) also das Aufnehmen wie früher mit Videorekorder existiert schon noch ^^

  12. Besucherpete says:

    @Sascha: Was heißt denn „von Entertain verwöhnt“? Wie nimmst Du denn auf? Oder werden Sendungen bei Entertain zum späteren Konsum zur Verfügung gestellt? Ich kenne mich da nicht so aus, m.E. führt kein Weg am Satempfang vorbei, wenn man wirklich TV schauen möchte.

    @Lars: So unterschiedlich kann das sein, ich kenne kaum jemanden, der KEIN TV mehr schaut – eigentlich gar keinen.

    Ich nehme mit dem Satrecceiver auf, entweder mit dem externen oder neuerdings auch mit dem im TV integrierten – wobei die Aufnahmen dabei auf normalem Wege leider auch nicht woanders angeschaut werden können.

  13. Schade, als berufstätiger Nerd bin ich um diese Uhrzeit nicht mehr wach 🙁

  14. Bitte nochmal eine Erinnerung hier im Block wenns soweit ist 😉

  15. Ich nutze schon seit Jahren den kostenlosen legalen(!) „Online TV Recorder“, v.a. weil man dort auch nachträglich alles herunterladen kann ohne es vorher extra programmiert zu haben.

  16. Die Dokus laufen auch noch zu anderen Zeiten, nämlich am 12.2. ab 11:30 Uhr (WoW-Doku um 14 Uhr) – und dann noch am 16.2. ab 20:15 Uhr Aaron-Swartz-Story – Rebellen im Internet / WoW /