Turboscan: Zur guten Scan-App fehlt etwas

Nach langer Zeit ist ein Update für die iOS-App Turboscan erschienen, welche für iPad und iPhone zu haben ist. Der Name verrät es, Turboscan ist eine Scan-App. Sie bringt einen ganzen Schwung Neuerungen mit Version 2.8.5 mit, beispielsweise den automatischen iCloud-Upload, Touch ID-Sperre, Kamerazoom, mehr Dokumentgrößen, Senden als PDF und einiges mehr. Schaut man in den US-App-Store von Apple, dann sieht man eine App mit über 28.000 Bewertungen – und man kommt auf 5 Sterne.

Die deutsche Seite zeigt 378 Bewertungen mit 4,5 Sternen. Dennoch muss ich sagen: Für 5,49 Euro sollte man die Finger von der App lassen. Zweifelsohne funktioniert das automatische Anpassen eines Dokumentes gut und auch das Sharing ist eine super Sache. Aber: Für die Summe von 5,49 Euro erwarte ich etwas mehr als das simpel Abfotografieren und Begradigen von Dokumenten.

Das machen unzählige Apps kostenlos. OCR ist das Stichwort und das beherrscht Turboscan eben nicht. Ich habe mal nachgefragt und man informierte mich, dass das wohl auf der Agenda stünde. Bis dahin sollte man zu anderen Lösungen greifen, sofern man Dokumente abfotografieren und als durchsuchbares PDF irgendwo speichern will. Alternativen? Scanbot oder auch Adobe Scan.

TurboScan™ Pro
TurboScan™ Pro
Entwickler: Piksoft Inc.
Preis: 6,99 €
  • TurboScan™ Pro Screenshot
  • TurboScan™ Pro Screenshot
  • TurboScan™ Pro Screenshot
  • TurboScan™ Pro Screenshot
  • TurboScan™ Pro Screenshot
  • TurboScan™ Pro Screenshot
  • TurboScan™ Pro Screenshot
  • TurboScan™ Pro Screenshot
  • TurboScan™ Pro Screenshot
  • TurboScan™ Pro Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

3 Kommentare

  1. checkit53 says:

    Nutze seit Jahren CamScanner privat als auch beruflich. Kann schon seit gefühlten Ewigkeiten OCR. Kostete damals glaube ich knappe 1,50 Euro.
    Für mich die übersichtlichste und auch Qualitätstechnisch beste App. Meine Tests liegen aber auch schon etwas in der Vergangenheit.

  2. werner67 says:

    @checkit53: +1

  3. Ich benutze auch CamScanner, ist eine tolle App und bietet viele möglichkeiten wirklich Qualitative Scanns zu machen und direkt aus der App als PDF zu verschicken. Nur das Unternehmen dahinter ist mir ein wenig Suspekt, so gibt es keinen Link zur Unternemensseite sondern diese wird lediglich als „INTSIG“ auf der About Us Seite (https://www.camscanner.com/user/about) angegeben. Danach gesucht kommt man auf http://www.intsig.com/en/company/about_us welche wiederum einer „INTSIG Information Co., Ltd.“ gehört, der link im Footer führt zu einer Chinesischen Regierungsseite und die dann angezeigte Seite gibt an das die IP nicht erlaubt ist mit welcher man die Seite aufruft. http://www.miitbeian.gov.cn/

    Persönliche Einschätzung, lieber keine wirklich Brisanten Dokumente damit einscannen, geschweige deren Cloud Funktion nutzen.
    Aber immerhin haben sie neben CamScanner noch weitere Sachen im Angebot:
    http://www.intsig.com/en/products/index
    CamReceipt
    CamCard
    CamCard for ID (Um Personalausweise etc. einzuscannen 😉 )

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.