Anzeige

Trashmail Erweiterung

F?r jeden Dienst oder Schrott wird heute eine Emailadresse vorausgesetzt. Doch sch?n doof ist, wer sich mit seiner Adresse ?berall anmeldet. Wer massig Spam bekommt ist entweder selbst schuld – oder nutzt keinen Mailanbieter mit vern?nftigen Spamfiltern (bin damals von GMX deshalb zu GoogleMail gewechselt).

Allerdings werde ich auch oftmals gen?tigt, meine Mailadresse irgendwo einzugeben. Zu diesem Zwecke nutze ich seit langem die Trashmail Extension f?r Firefox.

Erscheint auf einer Webseite eine Aufforderung zur Eingabe meiner Adresse, so w?hle ich aus dem Kontextmen? von Firefox den Eintrag „Einf?gbaren Wegwerf E-Mail Adresse“.

Unbenannt-1

Hier kann man nun w?hlen, wie lange diese Wegwerfadresse g?ltig ist – oder wieviele Mails ich ?ber diese Adresse bekommen m?chte.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Auch mit Erweiterung erhltlich: Temporaryinbox

  2. ….laufen beide nicht mit FF3 !!
    Alternativen ??

  3. Hi Mike,
    Trashmail funzt definitiv unter Firefox 3:
    TrashMail.net 1.0.11

    Falls er bei dir nicht automatisch das Feld ausfüllt, dann stelle einmalig auf die Domain @rcpt.at, dann funktioniert es definitiv.

  4. @Caschy: Nun geht es, aber ich kann wenn ich das Menü „Add-Ons“ öffne und dort TrashMail auswähle, keinerlei Einstellungen vornehmen, das Feld ist hellgrau und lässt sich nicht anklicken

  5. Da gibt es auch nichts einzustellen. Bei mir auch nicht.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.