Transformers: Rise of the Beasts kommt 2022 in die Kinos

Paramount Pictures hat den nächsten Transformers-Film angekündigt. Ob man mehr damit mehr als die beinharten Fans des Franchise abholen kann? Transformers: Rise of the Beasts (in Deutschland: Transformers: Aufstieg der Bestien) wird der Film heißen und er soll sich im Jahr 1994 abspielen. Mit dabei ist Optimus Prime als Anführer der Autobots und auch Bumblebee Mirage sowie Arcee. Doch der Kampf ist nicht der übliche – normalerweise kennen wir das Ganze ja als Klopperei zwischen den Autobots und den Decepticons.

Transformers: Rise of the Beasts holt sich noch Maximals, Predacons (Nachfahren der Decepticons) und Terrorcons an die Seite. Das klingt arg danach als würde man sich an Transformers: Beast Wars bedienen, der CGI-Serie, die von 1996 bis 1999 lief und eine Fortsetzung der Original-Transformers-Serie aus den 80ern war. Der Film soll Ende Juni 2022 in die Kinos kommen. Zu den Schauspielern gehören Anthony Ramos sowie Dominique Fishback, Regie führen soll Steven Caple Jr. – der zeigte sich u.a. für Creed II: Rocky’s Legacy verantwortlich. Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie man die 90er-Jahre einfangen möchte, musikalisch dürfte es mir sicherlich gefallen.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Yes, ein neuer Transformers! Nächstes Jahr wird gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.