„TomTom Sports“ synchronisiert sich nun mit Apple Health und Google Fit

TomTom ermöglicht mit seiner eigenen App „TomTom Sports“ unter Android bzw. iOS nun die Synchronisation mit sowohl Google Fit als auch Apple Health. Um die Daten zu vernetzen, könnt ihr nach der Aktualisierung auf die neueste Version eure Konten aus Fit bzw. Health hinzufügen und somit noch mehr Fitnessdaten auswerten.

Importierbar sind in „TomTom Sports“ nun Daten über die verbrannten Kalorien, die zurückgelegten Schritte, zurückgelegte Distanzen und eure aktiven Zeiten. Somit könnt ihr die App von TomTom dann auch zur Erfassung eurer Fitnessaktivitäten beanspruchen, selbst wenn ihr kein Wearable von TomTom besitzt.

Im Grunde ist das dann auch der tiefere Sinn der Aktualisierung: Ob man nun krampfhaft „TomTom Sports“ verwenden müsste, wenn man kein Wearable vom Hersteller nutzt, sei natürlich dahingestellt. Schließlich mangelt es nicht gerade an Apps für Fitness und Gesundheit. Falls ihr aber speziell an dieser App Gefallen gefunden habt, dürfte euch das Update sicherlich entgegen kommen.

TomTom beruhigt diejenigen, die Google Fit und Apple Health mit einem Wearable von TomTom kombinieren: Die Daten werden dann nicht etwa doppelt vermerkt, sondern nur einmal. Sinn ergibt das neue Feature freilich auch, falls ihr überlegt ein Fitness-Wearable von TomTom zu kaufen und schonmal in die App reinschnuppern wollt. Dann könnt ihr nun auch ohne Wearable eure Smartphone-Daten eintragen und schauen, ob euch „TomTom Sports“ liegt.

Neben Apple Health und Google Fit kann die App von TomTom ohnehin bereits Daten mit Strava, Nike+, Endomondo, MapMyFitness, Runkeeper und einigen anderen Anwendungen austauschen.

TomTom Sports
TomTom Sports
Entwickler: TomTom
Preis: Kostenlos
TomTom Sports
TomTom Sports
Preis: Kostenlos

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Deliberation says:

    Na da kann man nur hoffen, dass die Entwickler von TomTom mit dieser Synchronisation besser zurecht kommen, als mit der zwischen den Uhren und MySports-App für iOS. Weil das immer mal wieder funktionierte, dann wieder nicht, dann wieder doch usw., habe ich meine Uhr zurückgegeben und bin zu Garmin gewechselt. Dort funktioniert der Sync wie gelutscht. Allerdings muss man TomTom zu Gute halten, dass sie immer ehrlich waren, dass es ein Fehler in der Software ist. Und zu guter Letzt haben sie die Uhr ja nach zwei Monaten dann auf Kulanz zurück genommen. Das halte ich trotz Misserfolg in der Fehlerbehebung für sehr guten Support, wodurch die Marke für mich noch nicht verbrannt ist.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.