ToDo-Tool Astrid: Power Pack ab sofort kostenlos

Das ToDo-Tool Astrid haben wir hier im Blog schon das eine oder andere Mal unter die Lupe genommen. Heute gab man bekannt, dass man das Power Pack ab sofort kostenlos anbiete. Man betont, dass das Power Pack in einer Zeit entstand, als diese Art der Monetarisierung die einzige war, um als App-Macher zu überleben. Einmal-Käufe waren erfolgreicher als ein Abo-Dienst, aber dies scheint sich ja nun geändert zu haben, denn das Power Pack ist kostenlos, während Astrid als solches weiterhin Premium-Accounts anbietet. Das Power Pack von Astrid beinhaltet unter anderem verschiedene Widgets. Um das Power Pack zu bekommen, muss die Standard-App einfach aktualisiert werden. Von mir gibt es weiterhin den Daumen nach oben für Astrid, ist schon ein ToDo-Tool der besseren Art.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Oben ist leider nur Astrid und nicht das Powerpack verlinkt. Könnte man noch ändern? 🙂

  2. @Johannes: Lesen.

  3. Immer wieder herrlich ^^
    Danke für die Info, vlt schau ich es mir mal wieder an.

  4. Kennt einer ein Tool, was mindestens zwischen zwei Leuten Aufgabenlisten (hauptsächlich Shopping) synchronisieren kann, ohne wieder einen Account bei einem 3. Anbieter zu benötigen? Also entweder über das eh schon zwangsweise vorhandene Google-Konto oder, bevorzugt, über den eigenen Server via z.B. XML-Files?

    BTW, bin immer wieder verwirrt, dass beim Absenden erst die Mail und dann der Name hinsoll…

  5. Denkst-du-daran kann sowas. Man muss mit einer E-Mail einen Account anlegen und dann kann man über mehrere Geräte syncen.

  6. @Caschy:
    Asche auf mein Haupt. Richtig, sorry!

  7. Astrid ist super, aber ich führe meine To-Do-Liste mittlerweile einfach in einer Evernote-Notiz. Warum zwei Programme nutzen, wenn eines reicht …

  8. Ich habe bisher Astrid zusammen mit producteev.com genutzt; leider ist diese Moeglichkeit der Synchronisation bei einem der letzten Updates entfernt worden – oder finde ich diese Option nur nicht mehr? Weiss hier jemand mehr dazu?

  9. @Mike: Für das Shopping nutze ich Mighty Grocery. Echt super, kostet zwar in der Pro version etwas, aber für synchronisierte Einkaufslisten einfach genial!

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.