ToDo-Listen mit Evernote: Verfeinerungen durch Operatoren

Letztens schrieb ich, dass man seine ToDo-Listen auch mit Evernote verwalten kann. Schließlich kann man Suchoperatoren nutzen, diese zeigen zum Beispiel an, wenn in einer Notiz noch Checkboxen offen sind. Die Problematik bei dieser Sache: tragt ihr ToDos für mehrere Monate ein, so kann das Ganze schnell unübersichtlich werden. Aber man kann die Suche verfeinern.

Erweitert ihr eure Notizen nämlich um den Monatsnamen, so kann dieser auch als Operator genutzt werden. Während Todo:true in der Evernote-Suchbox alle unerledigten Aufgaben anzeigt, würde Todo:true Januar alle Aufgaben anzeigen, die eine unerledigte Checkbox haben und zudem den Monat Januar enthalten.

Damit man diesen Wust nicht immer eingeben muss, kann man diese Monatssuchen auch abspeichern, wie in meinem ersten Beitrag beschrieben. Für Leute die eh Evernote nutzen eine elegante Lösung, wer keine Probleme damit hat, weitere Programme oder Dienste zu nutzen, der kann auch andere Dienste / Programme wie Springpad, Remember the milk, Toodledo, Todo.ly, doit.im, wunderlist oder aber auch die Google Tasks nutzen. Viele Programme, viele mögliche Anwendungsszenarien eurerseits.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

5 Kommentare

  1. DonCorleone says:

    Welcher Dienst bietet denn eine Weboberfläche, Iphone App und am besten noch einen Mac-Client? Wunderlist sieht klasse aus, aber leider keine Weboberfläche (für die Zeit auf der Arbeit).

  2. Evernote? Google Tasks?

  3. DonCorleone says:

    Nutze auch gerade Google Task, aber so richtig ordentlich kann man da nicht alles verwalten. Ich würde gerne Aufgaben in Kategorien oder Gruppen eingruppieren können.

    Evernote schaue ich mir sehr gerne an, schein aber sehr umfangreich zu sein, verkompliziert meine Nutzung von Notizen und Tasks (denk ich mal, muss es noch ausprobieren).

  4. Ja so 100% bin ich noch nicht glücklich mit allem genannten….Vielleicht ist RTM etwas für dich, wenn du mit Gruppen arbeitest.

  5. DonCorleone says:

    Die Iphone-App synct leider nur einmal pro 24h, ansonsten muss man $25 zahlen. Irgendwie nicht das Wahre. Die Weboberfläche gefällt mir soweit, teste RTM seit einigen Tagen.