TikTok Effect House: Video-Effekte aus der Community

Die Videoplattform TikTok bietet eine Bandbreite an Videos, das kann sich keiner ausdenken – weggucken kann man da aber oft auch nicht. Mit neuen Video-Effekten könnten Inhalte künftig noch kreativer sein. Statt da nun selbst stetig eigene Effekte ins Rennen zu schicken, setzt man bei TikTok fortan auf das „Effect House“. Kreative Effekte, wie Greenscreen, Time-Warp-Effekte oder dergleichen lassen sich nämlich durch die Community erstellen. Bis dato befindlich im Beta-Stadium, kann da nun jeder seine „immersiven und dynamischen“ TikTok-Effekte auf der Plattform erstellen.

Stand jetzt sind bereits 450 Effekt-Entwickler mit von der Partie. Die in diesem Zuge erstellten Effekte kamen, so TikTok, in 1,5 Milliarden Videos zum Einsatz. Diese bieten kumuliert über 600 Milliarden Aufrufe. Mit dem Verlassen des Beta-Stadiums wird Effect House ausgeweitet. Da kann grundsätzlich jeder eigene Effekte beitragen, der sich sowohl an Community- als auch Effekt-Richtlinien hält. So sind Diskriminierung und das Fördern negativer Stereotypen nicht erlaubt. Außerdem werden keine Effekte aufgenommen, die kosmetische Veränderungen, beispielsweise aufgefüllte Lippen, zeigen. Da sah ich neulich erst eine Dokumentation, laut welcher derartige Filter wohl bei der Zielgruppe Einfluss auf die Bereitschaft zu Schönheitsoperationen haben können.

Sollte man besagte Richtlinien nicht einhalten, dann müsste man mit dem Entfernen des Effekts rechnen. Hierüber wird man benachrichtigt. Community-Mitglieder haben die Möglichkeit, auf entsprechende Effekte hinzuweisen, sodass auch versehentlich genehmigte Effekte wieder entfernt werden können.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.