„Tiger King: The Doc Antle Story“: Trailer zum Netflix Original

Netflix schickt schon am 10. Dezember ein Spin-off zu seinem Hit „Tiger King“ ins Rennen. Das neue Format trägt den Titel „Tiger King: The Doc Antle Story“. Mittlerweile kann man sich dann auch über einen neuen Trailer die ersten Eindrücke verschaffen.

Es handelt sich laut Netflix um eine dreiteilige Dokumentation, die sich dieses Mal eben vorwiegend um Mahamayavi Bhagavan Antle alias „Doc Antle“ dreht. Die Regie übernehmen erneut Rebecca Chaiklin und Eric Goode, die auch schon bei „Tiger King“ das Zepter in der Hand hatten. Die Beschreibung erklärt, dass sich Düsteres hinter der Fassade von Doc Antle verberge, der nur scheinbar ein charismatischer Tierliebhaber sei.

So wurde Antle dann auch später in den USA wegen Tierquälerei und illegalem Handel mit Wildtieren sowie Verstößen gegen Gesetze zum Schutz gefährdeter Arten verurteilt.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Am liebste wäre mir ja, keiner würde darüber berichten. Verdient keine Aufmerksamkeit

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.