Thunderbird 78.1.1 erschienen

Die MZLA Technologies Corporation, das Tochterunternehmen von Mozilla, welches sich um das E-Mail-Programm Thunderbird kümmert, hat ganz aktuell die Version 78.1.1 des E-Mail-Programmes für Mac, Linux und Windows veröffentlicht. Thunderbird ist ein Open-Source-Client für E-Mails und Newsgroups mit Funktionen wie der Unterstützung für verschiedene E-Mail- und News-Konten, einer Rechtschreibprüfung und einem anpassbaren Erscheinungsbild.

Man hat einige Fehlerbehebungen einfließen lassen und feilt weiterhin an der OpenPGP-Integration, die mit Version 78.2 kommen soll, weiß aber auch davon zu berichten, dass es weiterhin bekannte Fehler gibt, so ist beispielsweise die Mail-Header-Symbolleiste (mit den Schaltflächen Antworten, Weiterleiten, Archivieren, Junk) nicht mehr konfigurierbar. Zu tun gibt es sicher noch einiges, denn irgendwann will man ja die Benutzer von Version 68 auf die 78 umziehen, und bis dahin sind halt auch noch Fehler zu beheben. Version 78.1.1 behebt z. B. auch den Migrationsfehler, dass die Nachrichtenvorschau nur leer angezeigt wurde.

Wie schaut es bei euch aus, schon auf Version 78 umgestiegen?

FIXED
OpenPGP improvements

FIXED
Message preview was sometimes blank after upgrading from Thunderbird 68

FIXED
Email addresses whitelisted for remote content not displayed in preferences

FIXED
Importing data from Seamonkey did not work

FIXED
Renaming a mail list did not update the side bar

FIXED
MailExtensions: messenger.* namespace was undefined

CHANGED
Building OpenPGP shared library linked to system libraries now supported

CHANGED
MailExtension errors now shown in Developer Tools console by default

CHANGED
MailExtensions: Dynamic registration of calendar providers now supported

UNRESOLVED
Mail header toolbar (Reply, Forward, Archive, Junk buttons) no longer configurable

UNRESOLVED
Fixed width font not working in compose window

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

21 Kommentare

  1. Ich zieh um, wenn PGP integriert ist. Klappt das dann auch mit der portablen Version? Enigmail ging zwar, portables PGP war nicht mehr möglich.

    • Da Thunderbird nicht mehr auf externe Software (GnuPG) angewiesen ist, sondern die Schlüssel intern speichert, sollte das auch mit der portablen Version gehen.

  2. Ja bin schon etwas länger auf die 78er Version umgestiegen,
    nutze das das E-Mail-Programm Thunderbird seid vielen Jahren mit meinen veschieden .com .de Domain bin sehr zufrieden.

  3. Herr Hauser says:

    „Wie schaut es bei euch aus, schon auf Version 78 umgestiegen?“

    Nein. Ich warte da noch. Darum werde ich auch das Zwangsupdate von der 68er auf die 78er Version, was wohl demnächst kommt, verhindern.

  4. Hallo
    Nein bin noch nicht umgestiegen, weil etliche von meinen Addons nicht mehr funktionieren.

  5. Ich steig um wenn’s über die Paketquelle kommt

  6. Wolfgang D. says:

    Das geht ja jetzt viel schneller vorwärts, als früher, und von mir erwartet.

    Wie sieht es eigentlich mit dem Stand der Integration von Exchange und Cal/CardDAV bzw. tbsync aus, ist die schon fertig?

    • Also ich habe mit CalDav leider Probleme. Bekam meine Kalender gar nicht angezeigt bzw synchronisiert. Daher ging es für mich wieder auf die 68.

    • CardDAV geht derzeit nicht nativ. Mit dem Cardbook Addon geht es aber, das funktioniert endlich auch mit TB78.

    • Wir synchronisieren mit Tine2.0.
      CalDav und WebDav funktionieren nicht wirklich. Thunderbird in Version 78 gibt sich nicht mehr als solcher zu erkennen, sondern nur als „Generic Client“. So kann man zwar die Termine vom Server auslesen, aber Anlegen oder Ändern von Terminen werden vom Server mit Verweis auf „Generic Client“ abgelehnt.

  7. Technisch mag Thunderbird ein feiner Mailclient sein, aber das UI ist bock-hässlich wie eh und je. Nutze daher seit Jahren Postbox.
    Schade eigentlich, dass man bei Thunderbird so wenig Energie in ein zeitgemäße UI investiert.

    • Eine zeitgemäßes UI würde ich mir auch wünschen.

    • Ja die UI sieht woe aus denn 90er noch aus.

    • So sehe ich das auch. Design mäßig ist Thunderbird hässlich wie die Nacht und gefühlt in den 90er stehen geblieben.

      Aber wage es mal den Vorschlag in die Runde zu werfen, dann wirst Du virtuell gesteinigt weil ja alles super funktional ist und überhaupt wer braucht schon gutes Design….

      • Wolfgang D. says:

        „Thunderbird hässlich wie die Nacht“

        Es heisst „Hässlich, wie die Nacht schwarz ist“, und schon die undifferenzierte Kritik „hässlich“ zeigt, *ihr* habt ein Grundproblem. Nicht der Mailclient. Von daher sind Steinigungen verständlich.

        Nicht jede Designidee ist wirklich praktisch bei der täglichen Nutzung, und so fluche ich immer noch über diverse MS-Office Versionen. Was meinst du wohl, weshalb ich das installierte Outlook 2019 so selten wie irgend möglich verwende, aber Thunderbird täglich?

        Statt neuem Designerschwachsinn wäre das Beheben verschiedener alter Mängel eher angesagt, vor allem seit man sich nicht mehr mit Skins und Add-Ons behelfen kann:
        „Support for legacy extensions was removed in Thunderbird 74beta and the future for Thunderbird extensions is focused around the new mailExtensions APIs“,
        d.h. ‚man‘ ist im Moment damit beschäftigt, der Entwicklung von Mozilla FF hinterherzurennen und hat keine Kapazitäten für wirklich wichtige Verbesserungen.

        Von daher, bleibt einem nur das Sperren weiterer Updates nach 68.x, manueller Installation der 68.x Sicherheitsupdates, und Beobachten wie es weitergeht. Es sei denn man arbeitet nicht mit dem Client, sondern hat Updates als Hobby.

        • Wenn Du von mir eine detaillierte Analyse hören willst, welche Elemente warum schlecht designt sind, und wie man das im Detail verbessern könnte sprengt das zum einen den Rahmen eines Kommentars, und ist zum anderen auch eine Analyse Tiefe für die man normalerweise bezahlt wird :).

          Aber Deine Aussage „Statt neuem Designerschwachsinn“ zeigt schon, dass Du genau zu den Menschen gehörst die wohl nie verstehen werden warum gutes Design wichtig ist. Wahrscheinlich fragst Du Dich auch immer noch wie das erste iPhone so ein Erfolg werden konnte wo doch Windows Mobile damals auf dem Papier die gleichen Funktionen, und noch einige mehr, hatte :).

          PS: Was Deine Anmerkung zu der Redewendung angeht habe ich Deine angeblich „richtige“ Korrektur noch nie gehört, und eine kurze Google Recherche gibt mir dazu auch Recht. Mag sein, dass es da regionale Unterschiede gibt.

    • Auf dem Youtube-Kanal von Thunderbird hat der UX-Designer interessante Konzepte gezeigt (Videos „Hey, we got designers“ & „The importance of white space“):
      https://www.youtube.com/channel/UCuMTCmnwZPiXXVIy_TW6Bnw

  8. Ich habe gerade mit erschrecken festgestellt, dass auf allen meinen PCs noch Thunderbird 68.x installiert war und die Update Funktion die ganze Zeit keine neuen Versionen fand. Habe nun die 78.1.1 von Hand installiert.

    Gabs damals einen bekannten Bug in der Richtung? Wundert mich halt, weil das Verhalten auf allen PCs auftritt.

    • Das ist kein Bug, sondern gewolltes Verhalten. Automatische Updates von 68.x auf 78.x sollen erst mit 78.2 aktiviert werden, wenn die OpenPGP-Integration fertig ist (die mit 78.1 zwar feature complete erklärt wurde, aber noch übersetzt werden muss).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.