Threema Gateway ermöglicht ab sofort Dateiversand bis 20 MB

artikel_threemaThreema Gateway ist eine Lösung, die Threema im März dieses Jahres vorgestellt hat. Mit Threema Gateway lassen sich Nachrichten vom eigenen Server sicher an Smartphones senden, vor allem für Geschäftskunden soll dies interessant sein. War es bisher allerdings nur möglich, Nachrichten zu verschicken, wird der Service nun erweitert. So können Threema Gateway-Nutzer auch Dateien (Bilder oder andere Dateiformate) mit einer Größe von bis zu 20 MB versenden. Gleichzeitig kann man mit Threema Gateway aber auch als Empfänger dienen und es Threema-Nutzern so ermöglichen, Dateien sicher an einen Server zu senden.

Threema_Gateway

Da Threema Gateway eine schnelle und vertrauliche Übermittlung ermöglicht, kann es zum Beispiel auch eingesetzt werden, um vertrauliche Dokumente wie Lohnabrechnungen, Kontoauszüge oder Krankenakten an Threema-Nutzer zu senden. Die Initiative Vermisste Kinder setzt Threema Gateway ein, um schnell und sicher zu informieren. Weitere Informationen erhaltet Ihr bei Bedarf in diesem Threema-Blogpost.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

11 Kommentare

  1. Ernsthaft jetzt? Ich soll dafür bezahlen um mir Dateien zu schicken? Hier nuckelt aber jemand verdammt lange an der NSA-Verschwörungstitte.

  2. Davon abgesehen, dass dein Kommentar frauenfeindlich ist: Du guckst schon ab und zu Nachrichten?
    Wer nichts zahlt, zahlt mit seinen Daten.
    Ansonsten kostet das Betreiben so eines Dienstes Geld. Und wem seine privatesten Daten egal sind, kann ja immer noch Facebook nutzen.

  3. Frauenfeindlich? Wieder so ein Gutmensch der sich durch seine ach so politisch korrekte Reaktion in ein besseres Licht rücken will. Ich nutze kein Facebook und zahle beispielsweise für den Dienst Boxcryptor. Und selbst Threema habe ich als Lizenz erworben. Also mach mal halblang, denn „Titte“ ist nicht frauenfeindlich. Der Zusammenhang aus dem Wort und dem Kontext soll nur meiner Meinung Gewicht verleihen und die Kuh melken wäre vom Sinn her das selbe, klingt nur langweiliger. Es ist wie es ist. Es wird zwanghaft versucht noch mehr aus den geschürrten Zweifel und evtl. auch Ängsten der Zielgruppe zu profitieren. Ich dachte zuerst an eine kostenlose ERWEITERUNG die ja auch sinnvoll wäre für bereits bestehende Nutzer und als Anreiz für neue Nutzer/Kunden.

  4. Leider wurde das K.O. Kriterium mit dem Desktopclient (Wie bei Whatsapp) nicht realisiert. Aussagen von Threema gibt es auch nicht dazu. Bis dahin habe ich leider noch sehr viele Kontakte ausschließlich in Whatsapp. Also weiter warten und hoffen.

  5. Ich versteh nicht was daran toll sein soll…
    Als einer der letzten messenger der ein filelimit hat sollte man mit dieser lachhaften 20 mb nummer eher still sein

    Ps: telegram packt 1gb, auch in gruppenchats und das ohne geld für einen messenger auszugeben der im grunde nur eine gui für xmpp und pgp ist

  6. Ich hatte in der letzten Zeit bei Threema oft das Problem, dass meine Nachrichten nicht übermittelt wurden, und auch ich bekam viele Nachrichten nicht, so dass ich mich selbst und meine Kontakte schon dabei erwischt habe, über Whatsapp nachzufragen, ob die Nachricht angekommen ist. Im Moment ist dieser Dienst daher bei mir sowas von tot. Haben andere ähnliche Beobachtungen gemacht?

  7. @saujung Bei mir läuft Threema sehr gut. Opera Max oder der Energiesparmodus von meinem Handy haben allerdings mal zu Problemen geführt

  8. @Martin f
    Telegram verschlüsselt deine 1GB Datei aber auch nicht. Gruppenchats bei Telegram sind übrigens auch nicht end zu end verschlüsselt. 1 GB zu verschlüsseln würde auch ewig dauern. Bei Threema wird alles verschlüsselt. Selbst 20 MB zu verschlüsseln dauert schon etwas.

  9. Man verschickt ja auch keine GB-Dateien über Messenger…

    20 MB reichen für den Alltag vollkommen aus. Hier mal eine PDF, da mal ein kleines Backup. Fertig!

  10. Threema funktioniert bestens. Probleme sind meistens auf ein schlechtes oder zu langsames Netz zurückzuführen.
    20 MB reichen völlig. Größere Daten tausche ich über die NAS und nicht über dubiose Server…

  11. @Kevin K
    Ich habe meinem Energiesparmodus mal verboten, Threema anzufassen, mal gucken, ob das was bringt. Solche Ausnahmen waren aber für Whatsapp und andere Messenger nicht notwendig… Danke für den Hinweis.