The Whispered World: Beliebtes Adventure kehrt auf das iPad zurück

Daedalic_The Whispered World_app iconSchaue ich mir den Spielemarkt heute an, dann bin ich doch irgendwie froh, „früher“ Kind und Jugendlicher gewesen zu sein. Zumindest was die Computerspiele angeht. Klar – heute gibt es unzählige Plattformen und Spiele, die vor Detail-Reichtum nur so protzen. Doch der Teil in mir, der gerne in die Vergangenheit schaut, der sieht eine Menge Spiele mit Seele aus dem Bereich Adventures, von denen es doch heute zu wenige gibt. Damals musste man fehlende Möglichkeiten der Computer halt mit Spielwitz ausgleichen, um den Zocker glücklich zu machen.

Viele Spiele kommen heutzutage einfach lieblos dahingewichst daher, während andere kurz für lau anfixen um danach per In-App-Kauf zu kommen. Prinzipiell nicht schlimm, so ist es heute nun einmal. Klasse finde ich es dann immer, wenn alte oder neue Adventures auf aktuelle Plattformen kommen. Da bezahlt man gerne den Vollpreis und bekommt für Stunden Spielspaß.

Daedalic_The Whispered World_Screenshot_01_Grandpa's Caravan

Ein Adventure, welches gar nicht mal so alt ist, ist ab sofort auch auf dem iPad zu finden. „The Whispered World“ von Daedalic Entertainment mit Hauptsitz in Hamburg. In The Whispered World begibt sich der Spieler in die Rolle des jungen Clowns Sadwick, der seinen Wanderzirkus verlässt, um ein Abenteuer von „epischem“ Ausmaß zu erleben. Begleitet wird er dabei von der Riesenraupe Spot, die ihm mit ihren außergewöhnlichen Fähigkeiten immer wieder zur Seite steht.

Daedalic_The Whispered World_Screenshot_03_Ruins

„The Whispered World“ gilt als Klassiker von Daedalic Entertainment, obwohl das Spiel als solches ja erst im August 2009 erschien. Ich habe das Ganze auch mal auf meinem iPad gespielt und kann sagen: der alte Flair ist wieder da. Die Steuerung ist easy mobil zu bewerkstelligen und man wird sofort von der Umgebung eingefangen – nicht umsonst hatte das Spiel damals gute Kritiken bekommen, wenn auch manche Rätsel recht knackig sind. Wer es nicht kennt, der macht nichts verkehrt, rund 15 Stunden direkt Spielspaß bekommt man geboten.

The Whispered World ist ab sofort im App Store zum Preis von 9,99 EUR erhältlich. In den ersten zwei Wochen nach Release ist das Spiel um 20% auf 7,99 € reduziert.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

5 Kommentare

  1. Tolles Spiel, hab das Let’s Play von Gronkh dazu gesehen und es mir mittlerweile auch gekauft.

  2. „dahingewichst“? Jetzt echt??!? Nicht, dass Du nicht recht hättest … aber … dahinge_wichst_???
    😉 😉 😉

  3. Happyspaten says:

    Eine sehr verklärter Art und Weise die Dinge zu sehen ! Ich bin Spieler seit Mitte der achtziger Jahre und hatte noch nie so viel Spaß wir heute ! Natürlich erinnere ich mich an sehr viele Stunden mit Games wie Pitstop, Winter Games oder Tetris . Aber gerade im Bereich der Spiele ist die Entwicklung dermaßen positiv, dass man sich die Vergangenheit nicht wirklich zurück wünschen kann. Den Spieleentwicklern von heute kann man viel vorwerfen, aber den Machern von Spielen wie Life ist Strange Fallout, Witcher, oder Walking Dead Einfallslosigkeit vorzuwerfen….. Sorry, aber das kann ich nicht nachvollziehen. Natürlich gab es schon immer Spiele für die Masse die relativ niveaulos waren, aber auch da sehe ich keinen Unterschied zu heute ! Ich glaube kein eingefleischter Gamer wünscht sich wirklich die achtziger zurück ! Als Plädoyer für Vollpreistitel, kann ich den Artikel allerdings vollkommen unterschreiben 😉

  4. @Happyspaten You deserve more likes.
    Man(n)) erinnere sich an die klassischen 3 Leben jeder Spielfigur die aus jedem damaligen Game ein frustrierendes Mensch-Ärgere-Dich-Nicht machten und dich an den Anfang zurückschickten.

    Und wenn ich mir heute die Playthroughs der ganzen Klassiker ansehe und feststellen muss, dass die meisten davon nicht mal eine Virtelstunde liefen (wenn der Schwierigkeitsgrad nicht gewesen wäre) weiß ich außer Nostalgie keinen Grund für diese immer wieder gelesene Behauptung.

    Ich bin furchtbar glücklich jetzt zu spielen.