The Playlist: Netflix-Serie über Spotify startet 2022

The Billion Dollar Code auf Netflix hat mir sehr gut gefallen. Da gings um Google und wie man wohl zu Google Earth gekommen ist – klasse Mini-Serie, die ich jedem ans Herz lege, auch wenn sie nicht 1:1 das wahre Geschehen widerspiegelt. Nun geht’s 2022 mit der nächsten Mini-Serie weiter, dieses Mal im Zentrum des Geschehens: Spotify. The Playlist wird dabei als fiktionale Dramaserie beschrieben. Sechs Folgen mit jeweils 45 Minuten soll es geben.

Da geht’s laut Netflix-Infos um eine Geschichte von großen Träumen und festem Willen, die aus dem kleinen schwedischen Startup ein Quasi-Synonym für Musikhören gemacht hat. Wie bereits letzten Sommer bekannt gegeben, werden in The Playlist u.a. Edvin Endre als Firmengründer Daniel Ek und Gizem Erdogan als Petra Hansson zu sehen sein. Hansson ist die Anwältin, die das Unternehmen von Tag eins an mit aufbaute und als Lizenzierungschefin dafür sorgte, dass man auf Spotify fast immer findet, was einem gerade so durch den Kopf geht. Wie ihr und den anderen Spotify-Leuten das gelang und welche Dramen sich auf dem Weg dorthin so ereigneten, sollten wir dann nächstes Jahre erfahren.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. In The Billion Dollar Code geht’s um Google Earth.

  2. Wer mehr Interesse an die wahre Geschichte hinter terravision hören möchte, kann sich diesen Podcast anhören:

    https://cre.fm/cre222-terravision

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.