The Great Suspender fliegt aus dem Chrome Web Store

Wir berichteten darüber: „The Great Suspender“, eine sehr beliebte Erweiterung für den Browser Chrome zum Speichern von Tabs, ist an einen unbekannten Käufer veräußert worden und wies nach Veränderungen Code-Fragmente auf, die durchaus auch bei Malware und Cryptominern zu finden sind. Es ist keine Seltenheit, dass Entwickler von solchen Leuten mit unseriösen Geschäftspraktiken im Hinterkopf angeschrieben werden. Oft merkt weder Google noch der Nutzer etwas davon – und irgendwann ist das Kind in den Brunnen gefallen.

Heute scheint Google The Great Suspender entfernt zu haben, da die Erweiterung wohl Malware enthält. Außerdem wurde die Erweiterung für alle, die The Great Suspender zuvor in Chrome installiert hatten, zwangsweise deaktiviert. Die gespeicherten Tabs sind somit auch weg, das ist der ärgerliche Part am Ganzen. Allerdings kann man die Tabs wohl URL-technisch wiederherstellen, eine Anleitung gibt es hier. Die Open-Source-Community hat sich auch bereits anderweitig an die Arbeit gemacht, so gibt es mit The Marvellous Suspender eine offene, Malware-freie Erweiterung.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. cryptosteve says:

    Ich mag meine Erweiterungen unter Firefox sehr, aber irgendwas geht das richtig schief und eine Erweiterung greift mal richtig schwerwiegend Daten ab. Bislang bin ich da bislang (vermeintlich) verschont geblieben.

    Dieser Beitrag ist eine erneute Mahnung, seine AddOns mal wieder kritisch zu überprüfen.

    • Bei den BrowserAddons ist einfach generell am System etwas kaputt. Man müsste automatisch informiert werden, wenn ein Addon verkauft wird oder oder oder… Ich denke nicht, dass man erwarten kann von den 1 Mio Usern des Addons, dass sie täglich ihre Addons durchgehen, den Code auf Github prüfen und ob es ggf. an eine dubiose Firma verkauft wurde (wenn das überhaupt „öffentlich“ passiert).

      Hier müssten ein paar kluge Köpfe sich mal etwas einfallen lassen, wie man dieses grundsätzliche Problem angehen kann.

      • Ansatz wäre, dass Google (wie es vor Jahren normal war) informiert, sobald es ein Update gibt und man als Nutzer entscheiden kann, ob oder ob nicht….

        Passt aber nicht ganz zu Google.

  2. Ich habe nur Ublock laufen, mehr brauche ich nicht.
    Aber ich muss zugeben, dass ich vor Jahren auch so um die 10 Erweiterungen installiert hatte.

    • Gunar Gürgens says:

      Seit ich mir den Pi-Hole eingerichtet hab, läuft nicht mal mehr das. Einzig die diese Google Docs (Offline) Sachen sind an. Habe bis auf einen Ad Blocker bisher auch nie wirklich das Bedürfnis gehabt eine Erweiterung zu installieren.
      Tabs, bzw. interessante Links speicher ich im Lesezeichenmenü in nem Ordner ab, wozu braucht man da eine Erweiterung für?

  3. wow, the great suspender war eine großartige Erweiterung die ich exzessiv genutzt hatte, da ich immer 1 Mio Tabs offen habe.
    Jetzt muss ich erstmal schauen, dass ich meine Tabs zurückbekomme ><
    Aber gut dass Google hier reagiert hat bevor etwas schief geht!

    • therealThomas says:

      Bei mir wurde die Erweiterung interessanterweise nicht automatisch gelöscht, deshalb konnte ich heute früh alle meine Tabs selbst un-suspenden und mit dem im Artikel verlinkten Ersatz wieder suspenden.
      Nach der letzten Meldung war ich schon auf der Suche, aber habe keinen so guten Ersatz gefunden…

    • Wer seine Tabs retten will, kann das so:
      1. Alte Version herunterladen, die noch okay sein soll, zB hier:
      https://github.com/greatsuspender/thegreatsuspender/releases

      2. Installieren
      3. Alle Tabs unsuspenden (geiles Wort)
      4. Erweiterung in den Orkus jagen

    • Geht mir genauso.
      Ich hab den Marvellous suspender geladen, das Auto-Suspenden auf 20Sek gestellt, und dann alle Tabs in allen Fenstern ganz gemütlich unsuspendet.. so dass der neue Suspender eben 20sek später direkt wieder suspenden konnte… (sonst hätte das mein RAM nicht ausgehalten)…
      Und am Ende den Great Suspender gelöscht 😀

  4. Bei XDA Developers werden drei Chrome Addons als Ersatz erwähnt. Habe sie selbst aber noch nicht getestet, nurmal überflogen.

    – Auto Tab Discard
    – Tabs Outliner
    – Session Buddy

    Ersteres kommt wohl am nächsten an The Great Suspender dran. Die letzten beiden haben vielleicht mehr Features als man benötigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.