Textbausteine und Ersetzungen: Texpand für Android ist einen Blick wert

texpand(Update 25.7.2017: Gerade ist die Pro-Version für 99 Cent im Angebot) Text vom 12. Oktober 2015: Phrasen nehmen täglich einen Platz in meinem Arbeitsleben ein. Nicht dass ich hier im Blog schlechte Phasen dresche – aber ich greife regelmäßig für E-Mails auf vorgefertigte Texte und Textersetzungen zurück. Hierfür gibt es einen bunten Strauß an Software, wer es rudimentär mag, der kann unter iOS und OS X zu Kurzbefehlen greifen, die das Einfügen oder Ersetzen von Texten zulassen, etwas komplexer geht es da in Sachen der erhältlichen Software zu. Unter Windows ist beispielsweise PhraseExpress ein bekanntes Tool, auf der OS X-Plattform findet man den TextExpander oder auch Typinator vor.

Wer Android nutzt, der findet auch einige Apps vor – eine von ihnen ist Texpand. In der Grundversion ist die App kostenlos und bietet Platz für 10 eurer Phrasen. So wird eben aus mfg „Mit freundlichen Grüßen“ und auf Wunsch kann über einen Platzhalter auch eure Adresse oder das aktuelle Datum nebst Uhrzeit eingesetzt werden. Textpand ist flott eingerichtet und auch konfiguriert.

texpand

Hat man den Zugriff im Hintergrund erlaubt, so kann man schon während des Tippens sehen, wie Texpand arbeitet. Meine eingerichtete Phrase „mfg“ wird schon nach Eingabe von „mg“ vorgeschlagen, was den Prozess sogar noch einmal abkürzt. Ob man automatische Textersetzungen nutzt oder diese nur auf Zuruf berücksichtigt, ist dabei Einstellungssache (auch Apps lassen sich exkludieren). Schön: Backup der Daten auf Wunsch über den Google Drive. 10 Phrasen sind kostenlos, wer mehr will, der kann eine Pro-Version erwerben. Alternativen? Massig, eine davon ist das initial erwähnte PhraseExpress, auch hier steht eine Android-App zur Verfügung, die auf euren Datenbestand zugreifen kann, sofern von euch erwünscht. Texpand setzt Android 5.0 voraus.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

22 Kommentare

  1. Hier sollte noch erwähnt werden, dass es erst ab Android 5 geht. Und ich kenne keine Alternative die im Hintergrund läuft und auch mit SwiftKey funktioniert. Dies sollte ja mit dieser App möglich sein.

  2. Blackbird1997 says:

    Vielen Dank für den App-Tipp. Die App ist exht genial

  3. Phrasenautomaten machen erst Gespräche kaputt, dannach machen Sie den User redundant, stumpf und erweichen das Gehirn – Wer sich seine catchphrases speichern muss und nicht mal auswendig lernen kann sollte es sein lassen – meistens versteht er dann auch nicht die Bedeutung merkt sich die falsch und schadet sich selbst -wärend er sich für den König hält

  4. @CHallapenjo: Ja, du hast recht, meine Adresse und Grußfloskeln kann ich mir tatsächlich nicht merken und die Bedeutung verstehe ich auch nicht. Man Leben hat wieder Sinn, nachdem ich solche Dinge wieder komplett selbst ausschreibe.

  5. @futterrage MfG bleibt bei mir MfG – komme da nicht auf den Gedanken – ja, ne heißt doch jetzt… miss ausgeschrieben werden

  6. @PsychoHH Die PhraseExpress App funktioniert unter Android alternativ als „Eingabehilfsdienst“ und funktioniert somit mit Drittanbieter-Tastaturen. Siehe http://www.phraseexpress.com/docsa/07/manual.htm#mode

  7. @Pfillister: Gerüchten zufolge soll es Situationen geben, in denen man besser die Grußfloskel ausschreibt.

  8. Ich nutze den Clipper:
    https://play.google.com/store/apps/developer?id=rojekti&hl=de

    Pro Version (=Clipper Plus with Sync) kostet 1,49 Euro. Die App kann die Zwischenablage verwalten ud auch Textbausteine verwalten/einfügen. Sync ist abschaltbar.

  9. @sunworker

    Vielen Dank. Clipper Plus ist genau das was ich suchte.

  10. Michael Weber says:

    Hallo Cashy,
    das läuft nicht in meiner Email App nur Betreff Feld, hierzu finde ich in den FAQ
    3. Texpand doesn’t work in Gmail and other apps?
    Texpand only works on apps that use the standard input field provided by the Android SDK. For apps that uses specialized input fields Texpand may not work, unfortunately this problem is out of my scope of control.

    Das sollte erwähnt werden oder gibt es eine Lösung?

  11. Mit Protonmail arbeitete Textpand leider auch nicht zusammen. Falls ich heute Zeit habe, teste ich Textpand mal wieder mit K9, Protonmail, Gmail, Outlook.

  12. Schwuppps says:

    @CHallapenjo:
    Wenn ich mir Deine Rechtschreibung und Interpunktion im Beitrag ansehe …
    dann scheint es bei Dir schon die beschriebenen Auswirkungen zu haben ;-))

  13. Bin mir noch nicht sicher, ob ich es brauche. Funktioniert aber gut mit Swiftkey und allen Messengern und dem Emailclient von Huawei. Google mail scheinbar nur im Betrefffeld. Lohnt sich mit Swiftkey mMn eher bei längeren Textblöcken.

  14. Habe mir die Pro Version mal mitgenommen,obwohl ich immer noch nicht ganz genau verstanden habe was die App genau macht,wenn man zum beispiel Swiftkey nutzt.

  15. Peter Shaw says:

    Dazu braucht es doch gar keine zusätzliche App, Gboard kann das von Haus aus. Gboard Einstellungen, Mein Wörterbuch, Alle Sprachen. Dort kann man die Textbausteine hinzufügen, unter Verknüpfung kommt die Abkürzung, z.B. mfg. Ich habe so meine Adresse (adr), Telefonnummer (tel) und Mailadresse (mail) hinzugefügt.

  16. Bei gboard funktioniert das bei mir nicht, und so gerne ich gboard auch nutze, es ist einfach extrem schlecht im Vergleich zu Swiftkey was vorhersagen angeht.
    Texpand ist in Kombi mit Swiftkey unschlagbar.

  17. Wenn man auf Sync verzichten kann (ist immerhin ein „requested feature“ seit März), dann kann man das mit SwiftKey seit letztem Jahr auch ohne Texpand über das Anheften von Zwischenablageeinträgen und Zuweisen eines Kürzels erreichen. Siehe: http://stadt-bremerhaven.de/swiftkey-fuer-android-clipboard-shortcuts-und-inkognito-modus-im-aktuellen-update/

  18. @Kritiker
    Was ergaben deine Tests?

    @Peter Shaw
    Hab Texpand Pro gekauft – und mir nach kurzem Test wieder erstatten lassen.
    In meinen Gboard Einstellungen (Marshmallow) gehn KURZE Textbausteine nicht über ‚Alle Sprachen‘ sondern per normalem Hinzufügen in ‚Mein Wörterbuch‘ (statt nur 1 Wort mehrere bis max ~32 Zeichen). Danke für den Tipp.

    @Caschy
    Den Hinweis von @Michael Weber bitte in deinem Beitrag hinzufügen, dass Texpand nicht in Gmail [auch nicht in deinem Blog] sondern nur in Standard Eingabe-Feldern des Android SDK klappt.

  19. @bat :
    Danke für den Hinweis mit Gmail.
    Geht tatsächlich nicht, war mir noch gar nicht aufgefallen.

  20. Geht komischerweise bei Aqua Mail und Mail droid problemlos.

  1. 17. Februar 2018

    […] und schaut, ob Funktionen hinzugefügt werden. Der Entwickler ist der gleiche, der auch hinter Texpand steht. Momentan gibt es bei Readably beispielsweise keine Schnellzugriffe, im Sinne […]

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.