Tesla Cyberquad: Als Version für Kinder bereits bestellbar

Na endlich etwas, womit technikbegeisterte Kiddies an Lifestyle-Hipstern mit ihren bescheuerten Lastenrädern vorbei peitschen können (Anmerkung für Berufs-Empörte: Das ist ein spaßig gemeinter Satz). Tesla bietet in den USA den Cyberquad ATV für 1.900 Dollar an. Auf jenes Cyberquad ATV sollen sich aber nicht die Eltern, sondern die Kinder setzen – es ist nämlich die kleine Version des 2019 vorgestellten Cyberquad, welches es aber noch nicht zu kaufen gibt. Umgerechnet 16,1 km/h ist die vierrädrige Kiste schnell und sie hat einen elektronischen Motor, der Akku soll den Fahrer bis zu 25 Kilometer weit bringen. Für das Geld bekommt man neben dem Antrieb noch einen Vollstahlrahmen, einen gepolsterten Sitz, LED-Lichtleisten – und man sitzt gepolstert.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. sieht tatsächlich leider geil aus 🙂

  2. Nun, bei einem gepolsterten Sitz würde ich erwarten, gepolstert zu sitzen 🙂

  3. Als ich weiß nicht 16Km/h klingt nicht viel aber sind es viel für Kinder nicht viel?

    Hatte Paris nicht kürzlich eine 10Km/h Grenze für eScooter eingeführt?

    • Nur in bestimmten, wenn auch vielen, Gebieten. Zum Schutz der Fussgaenger unter Anderem.

      Ist hier aber egal. Weil das Teil eh nicht auf den Fussweg darf. Und ob es ueberhaupt eine Zulassung bekommt, das muss man abwarten. Also mit ner Bestellung waere ich vorsichtig 😉

      • >Und ob es ueberhaupt eine Zulassung bekommt, das muss man abwarten.

        Das Ding bekommt vielleicht schneller eine Zulassung wie man das Wort aussprechen kann? Money makes the world go around!

  4. Für Kinder unter Aufsicht über Rasen und Schotter schon ganz ok mit den verbauten Reifen, aber härteres Gelände wohl eher nicht. Für Erwachsene kenne ich gar keine Voll E ATV, nur die Segway Snarler als Hybrid. Aber zum Moddern und schweres Gelände bleibe ich doch lieber bei meiner Cforce, bis der Markt da weiter ist.
    Ich frage mich, ob das Cyberquad Dreh- oder Daumengas hat.

  5. Schon witzig: Da bringt Tesla ein Produkt mit einer derart markanten Designsprache auf den Markt und es wird abgefeiert. Fast zeitgleich zeigt BMW die MX-Studie mit mehr als ähnlicher Designsprache und wird in den nicht sozialen Netzwerken niedergemacht. Klar das eine ist für Kidsund das andere eben für Erwachsene. Aber anscheinend reicht der Name Tesla und schon ist alles Cool obwohl man die Kids damit auch entsprechend vorprägt. Hätte Tesla die MX-Studie veröffentlicht, dann wäre die Tesla-Aktie sicher durch die Decke gegangen.
    Traurige Influencer-Lemming-Welt!

    • Sie haben verstanden, dass im MX ein spritfressender Verbrenner steckt und in den Tesla-Produkten nicht?

      • Mule geht es sehr wahrscheinlich nur um das Design und nicht um die Technik unter dem Kleid.
        Und wenn ich mir da den Cybertruck von Tesla (auch ab Ende 2022) ansehe, dann kann ich seine Aussage verstehen.

        • „Cybertruck von Tesla (auch ab Ende 2022)“ Musk hat schon so viel versprochen und nicht gehalten, dem würde ich gar nichts mehr glauben.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.