Telekom verdoppelt ab heute Volumen in allen Data Comfort Tarifen

Die Deutsche Telekom erhöht zum 1. März den Leistungsumfang aller aktuellen Data Comfort Tarife (wir berichteten vorab). Sie passt damit nach eigenen Aussagen das im Tarif inkludierte „Highspeed-Datenvolumen*“ dem Nutzungsverhalten der Kunden an, ohne dass diese dafür mehr bezahlen müssen. Die Volumenverdoppelung gilt ebenfalls für die Option SpeedOn M, die der Kunde hinzubuchen kann, wenn das Inklusivvolumen seines Vertrags aufgebraucht ist.

Für Kunden, die mal wieder etwas mehr Volumen brauchen, führt die Telekom die Option SpeedOn L mit bis zu 20 Gigabyte (GB) Datenvolumen ein. Die Tarifaufwertung gilt für Neu- sowie Bestandskunden im Privat- und Geschäftskundensegment.

Im Einzelnen heißt das: Im Data Comfort S steigt das inkludierte Datenvolumen von 1 GB auf 2 GB und im Data Comfort M von 2 GB auf 4 GB bei einem gleichbleibenden monatlichen Preis von 14,95 Euro beziehungsweise 19,95 Euro.

Mehr Datenvolumen erhalten auch Nutzer des Data Comfort L. Hier gibt es zukünftig 10 GB anstelle der bisherigen 5 GB für 29,95 Euro monatlich.

Für Power User ist der Data Comfort Premium nach Meinung der Telekom die richtige Wahl. Hier macht sich die Tarifaufwertung für den Kunden am deutlichsten bemerkbar, denn das Volumen steigt von 20 GB auf 40 GB. Der Kunde zahlt dafür 79,95 Euro monatlich.

Die Tarifaufwertung gilt ebenfalls für alle Varianten der CombiCard Data Comfort sowie für alle Data Comfort Friends Tarife. Letztere richten sich an junge Leute bis 25 Jahre sowie Studenten bis 29 Jahre.

Für diese Gruppe hält die Telekom Vorteile für das mobile Surfen mit Tablet oder Surfstick bereit. Das bereits in diesen Tarifen zweifache Datenvolumen verdoppelt sich ein weiteres Mal. So surfen die Nutzer in dem Tarif Data Comfort Friends L mit 20 GB Volumen statt der bisherigen 10 GB im Netz.

Mit einem Rabatt von 10 Prozent für alle online abgeschlossenen Verträge zahlen sie während der 24-monatigen Vertragslaufzeit 26,95 Euro monatlich. In der kleineren Tarifvariante M gibt es unter den gleichen Buchungsbedingungen 8 GB für günstige 17,95 Euro monatlich.

*: Jeder Anbieter, der die Begrifflichkeit „Highspeed-Datenvolumen“ nutzt, sollte mit einer extragroßen SIM-Karte verprügelt werden. Bis das Edge spritzt…

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Leider nicht für Call & Surf Comfort via Funk 🙁

  2. bruderlustig says:

    Dann kannst du den ganzen Tag auf Frank Olschewski von sparhandy.tv einschlagen … 😉

  3. Hoffentlich tut sich was bei den magenta M/L Tarifen. Magenta M 5Gb und Magenta L 10 Gb fände ich toll.

  4. Jetzt noch Preise halbieren und ihr seit bei österreichischen Tarifen 🙂

  5. Magneta Mobil S hat 1GB für 35€ im Monat. Die Telekom vergisst aktuell komplett die Tarife, die am meisten einbringen. Selbst ein Prepaid Tarif hat für 15€ im Monat jetzt 1,5GB dabei.

  6. Es tut sich langsam was beim Preis/Leistung-Verhältnis. Leider immer noch zu wenig im Vergleich zu anderen Ländern. Aber, die Hoffnung stirbt zuletzt.

  7. „Alle“ ist übrigens nicht richtig. Der Data Comfort Free bei dem man zwei Monate kostenlos testen kann ist bei 5GB geblieben.

  8. @Hans
    Das Problem ist leider, dass nur die „original“ Telekom Verträge Zugriff aufs LTE Netz haben und alle anderen Provider nicht. Das ist schon ein gewaltiger Vorteil bei den originalen Telekom Verträgen.

  9. *-Kommentar: Made my day! 😀

  10. @elknipso:
    Was hat das mit dem Prepaid zu tun? Auch beim Magenta Mobil Start L steht LTE Max.
    Und Telekom Prepaid und Telekom Vertrag ist auch der gleiche Provider: Telekom

  11. @123
    Ich meinte damit primär die ganzen Discounter welche zwar das Telekom Netz nutzen aber kein Zugriff aufs LTE Netz haben.

  12. @elknipso
    Achso. Las sich so, als wenn du nicht wusstest das Hans den 15€ Telekom eigenen Prepaid Tarif meinte und das mit irgendwelchen verglichen hast.

  13. Christoph says:

    LTE bei der Telekom gibt es grundsätzlich nur über die Telekom selbst.

    Ausnahmen sind alte Congstar Postpaid-Tarife, bei denen es inoffiziell noch LTE gibt. Mobilcom Debitel vermarktet ebenfalls reine Datentarife im LTE-Netz der Telekom.

  14. @Thalon: Ja hinsichtlich des Preises vielleicht. Das Netz von D1/Telekom ist aber um einiges zuverlässiger als A1.

  15. @Peter P.
    Gibts dazu eine Quelle oder darf ich es als „Meinung“ einsortieren? (Wertfrei, habe keine Erfahrung mit D1; aber auch keine Vergleiche der Netze gefunden).

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.