Anzeige

Telekom und Mediengruppe RTL Deutschland: MagentaTV soll attraktiver werden

Man scheint es an die große Glocke hängen zu wollen. Die Mediengruppe RTL Deutschland und die Telekom wollen am 17. November einen Medien-Talk abhalten, in dem es um eine gemeinsame Partnerschaft der Unternehmen geht. Aus der kryptischen Einladung geht hervor, dass beide Unternehmen „mehr“ wollen, was natürlich darauf hindeutet, dass Inhalte irgendwie von A nach B transportiert werden. Wie genau dies gelagert ist, darüber gibt es keine Informationen, man kann nur spekulieren. Vielleicht integriert die Telekom TV Now Premium für einen bestimmten Zeitraum – oder man vermarktet das Paket über MagentaTV günstiger. Alternativ könnte man vermuten, dass die Telekom in Sachen der Fußball-EM 2024 gemeinsame Sache macht – das Unternehmen hatte sich Anfang 2020 die Rechte für die Ausstrahlung gesichert. Der Rundfunkstaatsvertrag schreibt vor, dass zumindest die EM-Spiele des deutschen Teams, das Eröffnungsspiel, die Halbfinals und das Endspiel für Zuschauer frei empfangbar sein müssen. Wie auch immer es kommt: Ihr könnt spätestens nächste Woche davon lesen.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

20 Kommentare

  1. Man scheint es an die große Glocke hängen zu „wohlen„. OK, RTL = hohl -> war wohl der Gedanke beim tippen 😉

  2. Bitte nicht noch mehr Fußball auf RTL. Die Übertragungen dort sind unerträglich mit „Jürgen Milski“ als Co-Kommentator (nur eins von vielen Übeln). Da muss man sich echt nicht wundern, dass kaum noch einer Länderspiele guckt.

  3. Bei den RTL HD Sendern vorspulen können wäre toll.
    Leider kann man das bei keinem Streaming-Anbieter.

  4. Krümelmonster says:

    Das normale TV-Programm ist allgemein unattraktiv, mit wenigen Ausnahmen. Daran ändern auch irgendwelche Partnerschaften nichts.

    Schon das oben beschriebene, fehlende Vorspulen bei privaten HD-Sendern ist ein Unding aus Kundensicht. Da zahlt man noch für HD und dann muss die Werbung komplett geguckt werden. Bei SD aber nicht. Und Filme auf den Privaten kann man auch nicht gucken, zwischen der lauten Werbung gibt es mal ein paar Filmschnipsel.

    Für mich ist normales TV eigentlich schon größtenteils tot.

    • „Schon das oben beschriebene, fehlende Vorspulen bei privaten HD-Sendern ist ein Unding aus Kundensicht.“
      Dem kann ich nur zustimmen.
      Ich habe nen UHD TV zu Hause, aber muss meinen Sendungen (bis auf die öffentl. rechtlichen) sämtlich in SD aufzeichnen und wiedergeben, nur um dieser Sch… Werbung zu entkommen.
      Spart natürlich wertvolle Lebenszeit, wenn man dann vorspulen kann.
      Gut, gar nicht schauen würde noch mehr Lebenszeit einsparen, aber ich schaue nun mal leidenschaftlich gerne TV.

  5. MagentaTV ist zu teuer, vor allem, weil es das Produkt nur in Kombi mit einem teuren Internetvertrag gibt, wo die Telekom leider noch nicht in der Moderne der Digitalisierung angekommen ist. Gebauso wenig Vodafone und alle anderen. Einen reinen DSL-Vertrag 16 Mbits + Router = 40€ + 10€ Magenta TV + 5€ Private Sender in HD = 55€

    Das ist frech. Unattraktiv und an der Zeit vorbei. Die Telekom will auch mit möglichst viel Kleinkram Umsatz machen, da sind andere Anbieter beim Thema TV einfach viel weiter vom Leistungsspektrum. Obwohl es im Europäischen Vergleich immer noch sehr sehr unattraktiv ist, wie immer, wenn man DE mit dem EU-Ausland vergleicht

    • Du kannst MagentaTV unabhängig vom Inetvertrag bei der Telekom buchen, über den Browser. Ist natürlich nicht wirklich praktikable, da man zwingend n Streaming-Stick braucht, um über den TV zu schauen.

      • Es gibt noch „MAGENTA TV MIT MAGENTA TV APP“ und da gibt es z.B. ne App für’s Smartphone und für den Fire Tv (kostet dann 7,75€/monat)

  6. Hinsichtlich des Rundfunkstaatsvertrags und EM: da RTL nicht allgemein unverschlüsselt verbreitet wird (-> DVB-T2) kann eine Übertragung der deutschen Spiele dort ja nicht funktionieren

  7. Ragnar Kotzbrock says:

    Attraktiver werden mit RTL?
    Finde den Fehler…

  8. Na da haben sich ja zwei gefunden.

    Mal ganz im ernst. Glaube die Ernsthaft, das noch irgendwer bereit ist dafür zu Zahlen? Ich verstehe die Logik der RTL Mediengruppe einfach nicht. An deren stelle würde ich doch versuchen soviel Zuschauer wie möglich zu erreichen. Ohne diesem HD+ gedöns und mit kostenlosen HD Livestreams.

  9. Tipp: Am vergangenen Samstag wurde der Rundfunkstaatsvertrag vom neuen Medienstaatsvertrag abgelöst. In diesem Punkt hat sich an den Regelungen selbst jedoch nichts geändert 🙂

  10. MagentaTV ist ja sehr preiswert für nur 5 Euro zusetzlich im Monat bekommt man das vollständige übliche Fernsehprogramm weil DSL von der Telekom hat man sowieso,
    dabei stört auch nicht das RTL nur in SD mit dabei ist da das Programmangebot nur sehr selten meinen wünschen endspicht reicht RTL in SD !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.