Telekom StreamOn: Neuzugänge im April 2018


StreamOn von der Telekom ist nicht unumstritten, es gibt Stellen, die die Netzneutralität durch das Angebot verletzt sehen. Das hält die Telekom allerdings nicht davon ab, Monat für Monat neue Partner vorzustellen, deren Inhalte von Kunden ohne Anrechnung auf die im Tarif verfügbaren Daten gestreamt werden können.

Auch im April gibt es wieder Neuzugänge, sowohl im Bereich Audio als auch im Bereich Video. Bei den hörbaren Streamingpartnern gesellen sich BookBeat, hearthis.at, meinsportradio.de, Radio RSG, HarbourTown Radio, Kochblogradio und Radio Neandertal hinzu. Beim Videostreaming müssen Nutzer folgender Angebote nicht mehr auf verbrauchte Daten achten: Kochbar.de, RTL.de, Sport.de, VOX.de, n-tv, RTL Next, VIP.de und Wetter.de.

Insgesamt stehen bei Telekom StreamOn nun 148 Musikdienste und 72 Videodienste zur Verfügung, die Daten bei Nutzung nicht belasten. Für den Nutzer kann sich die kostenlose Option also schon lohnen, verfügbar ist sie in ausgewählten Tarifen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Ich frage mich ja, wann Twitch endlich kommt…
    Würden alle Dienste gleich behandelt werden, dann gäbe es dieses blöde Problem überhaupt nicht…

    • RegularReader says:

      Darauf warte ich auch … aber das muss Twitch bei der Telekom beantragen. Da Twitch soweit ich weiß auch bei T-Mobile US nicht in dem dort ähnlichen Angebot vorhanden ist, bezweifel ich dass das in Deutschland passieren wird. 🙁

  2. flowsen21 says:

    Und immer noch kein Google Play Music ..

  3. Twitch wäre wirtlich sehr schön wenn das endlich aufgenommen werden würde

  4. Seit Monaten nur noch uninteressante Anbieter, die dazu gekommen sind.

  5. uninteressant – die Neuen
    Wo bleibt Google Play Music?
    Das kann doch nicht in Googles intIntere sein! Warum sollte ich in Verbindung mit einem TMobil Vertrag noch bei Play Music abonieren?

  6. Interessant: im März waren es 144 Audiopartner, im April sind es gesamt 148 Partner. Aufgelistet sind aber 7 Neuzugänge. Also sind welche weggefallen. Darüber liest man leider nirgends. Könnte ne böse Falle sein.

  7. Naja, da waren so viele kleine unbekannte dabei dass ich davon ausgehe, dass es einige davon einfach nicht mehr gibt.

  8. cHaOsStyle says:

    Vom VodafonePass hört man auch nichts mehr oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.