Anzeige

Telekom-Breitbandausbau im Oktober 2020: 167.000 Haushalte mit höherer Geschwindigkeit

Die Telekom gibt mal wieder einen kleinen Wasserstand zum Breitbandausbau durch: So habe man im Oktober 2020 167.000 Haushalte schneller gemacht. 33,3 Millionen Haushalte in Deutschland könnten somit nun einen Tarif mit bis zu 100 MBit/s oder mehr buchen. 24,7 Millionen Haushalte könnten sogar einen Tarif mit bis zu 250 MBit/s oder mehr beanspruchen.

Die Zahl der FTTH-Haushalte (Glasfaser) beträgt mittlerweile immerhin über 1,9 Millionen. Sie stieg im Oktober um 80.000 Anschlüsse an. Hier sind Geschwindigkeiten bis zu einem Gigabit pro Sekunde möglich. Seit Jahresanfang hätten 3,5 Millionen Haushalte vom Ausbau der Telekom profitiert – so gibt das Unternehmen es zumindest selbst an.

Natürlich sind das aber nur Zahlen, die angeben, welche Haushalt theoretisch einen schnellen Anschluss buchen könnten. Das heißt nicht, dass die Bandbreiten dann auch praktisch in Anspruch genommen werden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

17 Kommentare

  1. Klingeldraht Deutschlands Zukunft!!

  2. Und ich sitze noch immer mit bestenfalls 2,6 Mbit/s südlich von München.

  3. Ich habe unlängst von 50 auf 100 gewechselt und muss sagen, so wirklich lohnen tut sich das in einem Singlehaushalt nicht. Zwar ist der Upload spürbar besser, aber bei den Downloads erreichen die Server kaum die vollen 100, da ist der Geschwindigkeitszuwachs im Mittel nicht spürbar.

    Anders gesagt, für Haushalte mit mehreren Personen sicher gut, aber pro Person mehr als 50 ist rausgeschmissenes Geld. Wissen die Provider auch, weshalb sie als Druckmittel in 2020 immer noch den Upload kastrieren, um überhaupt ein Argument für ein Leitungsupgrade zu haben.

    • 100% Zustimmung. Der einzige Grund der mich hin und wieder überlegen lässt sind Gamedownloads. Aber da gibt es ja die Funktion, dass ein kleiner spielbarer Teil zuerst geladen wird. So kann ich schon zocken während der Rest noch lädt.

    • Ähnliche Beobachtung hier. Sind im Haushalt zu zweit, beide Home Office und haben Videokonferenz.
      50Mbit reicht völlig aus.

    • Wir sind ein zwei Personen Haushalt hatten viele Jahre DSL 25 letztes Jahr im Oktober gingen dann plötzlich DSL 50
      und haben im August diesen Jahres DSL 250 angeboten bekommen ist eine schöne Option wenn man vielleicht mal mehr bräuchte habe aber nur DSL 100 bestellt weil das vollkommend ausreichend,
      was wie eine Steigerung seid Juni 2000 wo ich mit DSL angefangen bin.

    • Komisch das meine Server mit meinem 250er Profil den vollen Durchsatz geben?!

  4. Warum reden die von Deutschland und nicht von Orten/Bundesländer?
    Redet die Telekom eigentlich nur von Kunden oder überall dort wo sie ihre Telefonleitung besitzt?

  5. Internet und Mobilfunk in Deutschland ist eine einzige Katastrophe. Das wird in den nächsten Jahren nichts mehr.

  6. Witzig.
    Ich sitze in München (Bogenhausen) immer noch auf meiner 16k Leitung, mit Null Perspektive auf Ausbau.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.